Neue Simulationssoftware

 

Die Ergebnisse der Simulation stellt die Software in Form von Tabellen, Grafiken mit Erläuterungen sowie Spannungs- und Stromverläufen dar. Die Simulationssoftware generiert auch Warnmeldungen, wenn die Oberschwingungsbelastung durch Normen und Gesetze vorgegebene Grenzwerte überschreitet. Für eine einfache Dokumentation lassen sich alle Ergebnisse in übersichtlich aufbereiteter Form ausdrucken. Der Zugang erfolgt schnell und einfach über die Danfoss Homepage www.danfoss.de. Zudem berechtigt der Erwerb einer HCS-Lizenz zur Teilnahme an einem EMV-Seminar bei Danfoss, in der die Trainer die Beurteilung von Netzbelastungen in Niederspannungsnetzen vermitteln.

 

Bei der Planung die Lösungen mit berücksichtigen

Um die Netzspannungsqualität nicht zu stark zu belasten, sind für Anlagen und Geräte, die Oberschwingungsströme produzieren, verschiedene Lösungsmöglichkeiten zur Reduzierung, Vermeidung oder Kompensation einsetzbar. Mit der HCS-Netzberechnungssoftware lassen sich gezielte Gegenmaßahmen bereits im Planungsstadium berücksichtigen und somit die Verfügbarkeit der Anlage sichern.

 

Normen und Standards

Die HCS kann Netzrückwirkungen elektronischer Geräte unter Berücksichtigung der Anlagenkonfiguration und der Normengrenzwerte bis 2,5 kHz berechnen. Der Betrieb einer Anlage bei Versorgung mittels Generator lässt sich ebenfalls zuverlässig simulieren. Die Umschaltung des Netzes auf Generatorbetrieb ist möglich und berücksichtigt die Situation der Notstromversorgung. Die Software bezieht auch die Grenzwerte der Normen EN 50160, EN 61000-x und IEEE519 in die Auswertung mit ein.

 

Basic oder Expert Level

Um der Aufgabenstellung gerecht zu werden, stehen der Level Basic (für schnelle und einfache Berechnung), sowie der Level Expert zur Verfügung. In diesem höheren Level lassen sich auch typische Konstellationen von Anlagen und gängigen Lösungen testen. Für die Eingabe stehen die VLT Frequenzumrichter in einer Auswahlliste bereit, ebenso alle Filtermöglichkeiten. Dies reduziert die nötigen Eingaben auf ein Minimum und beschleunigt die Eingabe.

 

Komfortable Dokumentation

Alle eingegebenen Daten können nach Projekten geordnet, abgespeichert und wieder aufgerufen werden. Die Software dokumentiert auf Knopfdruck alle berechneten Projekte detailliert und übersichtlich. So stehen die Ergebnisse in Tabellenform oder als Balkendiagramme für verschiedene, vorher definierte Messpunkte innerhalb der Konstellation bereit. Überschreitungen der Grenzwerte sind dabei deutlich mit einem Warnhinweis gekennzeichnet. Neben den Strömen stellt die HCS-Software auch die Spannungen der Oberschwingungen sowie bei Bedarf deren zeitlicher Verlauf dar. Ein Gesamtprotokoll inklusive Schaltbild unter Vorgabe der gewünschten EN-Normen rundet die Dokumentation ab.

 

www.vlt.de

www.danfoss.de

 

ähnliche Beiträge