Neue LED-Beleuchtung für die Müller Handelskette

Lichtkonzept schafft Wiedererkennung
Die neu gestaltete Müller Filiale in dem Einkaufszentrum Mercaden Böblingen präsentiert sich hell und freundlich. Alle Müller-Geschäfte heben sich mit relativ hohen Beleuchtungsstärken im Innenbereich weithin sichtbar hervor. Wie ein roter Faden zieht sich das Lichtkonzept durch alle Filialen und sorgt für einen guten Wiedererkennungswert: Hohes Grundbeleuchtungsniveau im Raum gepaart mit repräsentativer, effektvoller Beleuchtung in Eingangs- und Rolltreppenbereichen, homogen hinterleuchtete Schaufenster, Wandregalbeleuchtung mit Direkt- und Indirekt-Komponente und andere Besonderheiten wie die in Warenträger integrierte Sockelbeleuchtung.

Gute Lesbarkeit der WarenDie neu gestaltete Müller Filiale in dem Einkaufszentrum Mercaden Böblingen präsentiert sich hell und freundlich. Alle Müller-Geschäfte heben sich mit relativ hohen Beleuchtungsstärken im Innenbereich weithin sichtbar hervor
„Die Deckenbeleuchtung bei Müller hat die Funktion, eine sehr hohe Grundbeleuchtung im Raum zu erzeugen, damit die Waren gut sichtbar und die Informationen leicht lesbar sind”, erläutert Wolfgang Geiselmann, Fachbereichsleiter Elektro bei Müller Ladenbau und verantwortlich für die Lichtplanung. „Wir haben ein breit gefächertes Warensortiment mit rund 185.000 verschiedenen Artikeln aus den Bereichen Parfümerie, Drogerie, Schreibwaren, Spielwaren, Multimedia, Strümpfe, Haushalt, Ambiente, Handarbeit, OTC und Naturkosmetik – häufig kleinteilige Produkte mit kleinen Beschriftungen, die in den Regalen nebeneinander stehen”, so Wolfgang Geiselmann. Darüber hinaus unterstützt die gleichmäßige Grundbeleuchtung die Orientierung im Raum. In Verbindung mit der Wandregalbeleuchtung und der Aufhellung der oberen Wandzonen erhält der Kunde so bei den 1,60 Meter hohen, gut überschaubaren Warenträgern schnell einen kompletten Raumeindruck und eine Übersicht über das Angebot.

Erhebliche Energieeinsparung
Für Tridonic lautete eine der Aufgabenstellungen, die TCL-Lampen der bestehenden Deckenrasterleuchten durch eine adäquate LED-Komponente zu ersetzen. Dabei war gewünscht, das äußere Erscheinungsbild der Leuchten mit ihrer dreidimensionalen Anmutung zu erhalten, so dass der Kunde keinen Unterschied bemerkt. Realisiert wird dies mit den linienförmigen Tridonic LED-Modulen Talexxmodule LLE. Je zwei Module wurden pro Leuchte verbaut; bei einer Leistungsaufnahme von 42 Watt liefert sie einen Lichtstrom von 5.000 Lumen. Mit einem Energieeinsparpotential von über 50 Prozent im Vergleich zur vorherigen Bestückung ist die Tridonic LED-Lösung für die Deckenrasterleuchten eine der tragenden Komponenten der neuen Beleuchtung.

In der Summe sind es zehn verschiedene Beleuchtungssituationen, die im Rahmen des Müller-Ladenbaukonzepts die vielfältigen Lichtanforderungen erfüllen und zukünftig mit LED-Technologie von Tridonic realisiert werden. Durchdachte Details
Um den Sehkomfort zu optimieren, hat Tridonic für die LLE-Module eine spezielle halbschalenförmige PMMA-Abdeckung entwickelt, welche die einzelnen Lichtpunkte auflöst: „Wichtig bei der Entwicklung des Linear Covers für die Deckenrasterleuchten war es, die einzelnen Lichtpunkte zu verschmelzen, damit eine Lichtlinie entsteht und dabei gleichzeitig eine hohe Lichtdurchlässigkeit zu erreichen”, erklärt Gisbert Schubert, Tridonic Technischer Sales Service. Darüber hinaus übernimmt die Deckenrasterleuchte auch die Abluftfunktion: Sie verfügt an den Zargen über Öffnungen, an denen die Luft abgesaugt wird. Dadurch werden die LED zusätzlich gekühlt, was der Lebensdauer zugute kommt.

Präzise Wandregalbeleuchtung
Auch die neue LED-Wandregalbeleuchtung, die erstmalig in der Ende Februar 2015 eröffneten Filiale am Stuttgarter Fasanenhof zum Einsatz gekommen ist, ermöglicht Energieeinsparungen zwischen 50 und 70 Prozent im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit T8 und T5 Leuchtstofflampenbestückung. Die Wandregalbeleuchtung enthält sowohl eine integrierte Direkt- als auch eine Indirekt-Komponente. Letztere ist mit einem Schutz-Cover bestückt und beleuchtet Wand und Decke über dem Regal. Das mit einer Linse präzise gebündelte direkte LED-Licht sorgt für die gleichmäßige Ausleuchtung der Regalflächen.

Homogenes Schaufensterlicht
Die Schaufenster-Werbeflächen werden jetzt energiesparend mit LED-Ketten Talexxchain »crystal select« in der Lichtfarbe Neutralweiß hinterleuchtet. Durch ihre speziellen Linsen mit Abstrahlcharakteristiken von 155° können die Ketten schon mit einer geringen Anzahl von Modulen eine absolut homogene Ausleuchtung erreichen. Ein weiterer Vorteil: Dank der Homogenität der LED-Ketten ist die Folie, auf der die Werbebotschaften aufgebracht sind, transparenter und somit lichtdurchlässiger. Im Ergebnis bedeutet das für die Hinterleuchtung der Schaufenster eine Energieeinsparung von rund 80 Prozent.

Maßgeschneiderte Lichtlösungen
In der Summe sind es zehn verschiedene Beleuchtungssituationen, die im Rahmen des Müller-Ladenbaukonzepts die vielfältigen Lichtanforderungen erfüllen und zukünftig mit LED-Technologie von Tridonic realisiert werden. Die bestehenden Läden werden nach und nach umgerüstet, die neu eröffneten Filialen, wie die am Stuttgarter Fasanenhof, erhalten eine komplette LED-Ausstattung und nutzen alle Vorteile: Energieeinsparung, CO2-Reduktion, Kostenersparnis, hohe Lichtqualität, sehr geringe Wartungsintervalle, Amortisation in zwei Jahren. Dabei ist die Einsparung bei der Raumklimatisierung noch nicht berücksichtigt. Bei den eingesetzten LED-Lichtlösungen handelt es sich fast ausschließlich um Spezialanfertigungen, die Tridonic eigens für Müller entwickelt hat.

ähnliche Beiträge