Neue kompakte und leistungsstarke Lichtquelle von Osram

Sie eignet sich beispielsweise optimal für High-Power-Spotlights im Einzelhandel und in Museen, aber auch für die Beleuchtung von Hochregallagern. Die neuen Soleriq P 13-LED werden vom 11. bis 14. November auf der Fachmesse »electronica« in München (Halle A3, Stand 107) vorgestellt.

Die P 13 ist die leistungsstärkste LED der Soleriq P-Serie von Osram und wird in zwei Versionen mit unterschiedlichen Farbwiedergabeindizes (CRI) angeboten: Die CRI-80-LED liefert selbst bei hohen Temperaturen (85° C, 1.050 mA) eine Helligkeit von 4.000 lm und kann bis zu einem Wert von 6.800 lm übersteuert werden. Diese extreme Helligkeit wird mit einer kleinen Lichtaustrittsfläche (LES) von lediglich 13,5 mm im Durchmesser erzielt. Das gesamte Gehäuse misst nur 18 mm x 18 mm x 1,5 mm. Das ermöglicht kompakte und helle Beleuchtungslösungen für Innenraum-Spotlights sowie die Beleuchtung von Hochregallagern. Für anspruchsvolle Spotlight-Anwendungen, die eine hohe Farbqualität, kleine Abstrahlwinkel und eine hohe Lichtausbeute erfordern, liefert die CRI-90-Version eine Lichtleistung von 3.300 lm unter Standardbedingungen und bis zu 5.600 lm im übersteuerten Zustand.

Einige Eigenschaften haben alle Produkte der Soleriq-Familie gemeinsam: Sämtliche LED basieren auf der Chip-on-Board-Technologie, die einen gleichmäßigen Farb- und Lichteindruck bewirkt, und ihre Lichtaustrittsfläche entspricht dem internationalen Zhaga-Standard. (Bild: Osram)Osram Soleriq-Familie: Verschiedene LED, unterschiedliche Leistung, vielfältige Anwendungen
„Aus Kundensicht mag die P 13 vielleicht an die vor kurzem auf den Markt gebrachte Soleriq S 19 erinnern, die eine ähnliche Lichtleistung von 4.000 bis 5.000 lm aufweist. Die neue Soleriq P 13 besitzt jedoch kleinere Abmessungen und ist daher die richtige Wahl für noch kompaktere Beleuchtungslösungen”, erklärt Lim Kok Peng, Produktmanager im Marketing für Allgemeinbeleuchtung bei Osram Opto Semiconductors. Verglichen mit den anderen Soleriq P-Modellen P 9 und P 6 benötigen Kunden weniger LED für dieselbe Lichtleistung. Das spart Kosten – genau wie ein weiteres Merkmal der neuen P 13: Die kleine Lichtaustrittsfläche ermöglicht ein einfacheres Linsendesign, das weniger kostet und kompaktere Beleuchtungslösungen zulässt. Das Binning der LED erfolgt bei 85° C (»Hot Binning«). Diese hohe Temperatur kommt den normalen Betriebsbedingungen sehr nahe und macht eine genaue Bestimmung der Helligkeits- und Farbwerte der LED entsprechend ihrer späteren Verwendung möglich.

Einige Eigenschaften haben alle Produkte der Soleriq-Familie gemeinsam: Sämtliche LED basieren auf der Chip-on-Board-Technologie, die einen gleichmäßigen Farb- und Lichteindruck bewirkt, und ihre Lichtaustrittsfläche entspricht dem internationalen Zhaga-Standard. Darüber hinaus ist das speziell auf die Soleriq-Familie abgestimmte Zubehör wie Steckverbinder, Optiken und Treiber am Markt erhältlich oder kann zum Beispiel über das Osram-Partnernetzwerk »LED Light for you« (LLFY) bezogen werden.

ähnliche Beiträge