Der Blick aus dem 35. Stock des Vienna Twin Tower (Bild: suntastic.solar)

Näher an der Sonne

Hoch hinaus mit den Partnern

Eventlocation Thirtyfive, Twin Towers, Wien. In Augenhöhe zum Stephansdom und mit atemberaubendem Blick über die Stadt fand das traditionelle Kick-Off Event des auf Marketing und Vertriebsunterstützung spezialisierten Photovoltaik-Distributors Suntastic.Solar statt. Rund 100 Photovoltaik-Spezialisten trafen sich in luftiger Höh‘, genossen den 360°-Rundumblick auf Wien und folgten dem interessanten Programm.

Von 0 auf 135 in 20 Sekunden. In guten 20 Sekunden erreicht man nämlich 135 Meter Höhe, relativ flott geht es nach oben auf das Dach der Twin Towers, wo sich das Thirtyfive befindet.

Hier ist man noch ein wenig näher an der Sonne. Um deren Kraft dreht sich hier heute alles.

Mit vielen Informationen gespickt und sehr informativ für Branchen-Insider aber auch weniger fachkundige Solar-Jünger startet der Vortrag des Physikers Dr. Olaf Wollersheim. Er widmet sich der Zukunft elektrischer Solarspeicher. Interessant nicht nur deshalb, weil wertvolle News für Hausbesitzer dabei sind, sondern weil auch Informationen über den Tellerrand hinaus den Vortrag prägen. So ist auch Wasserstoffspeicherung ein Thema. Nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Dr. Olaf Wollersheim, Physiker und Geschäftsführer der Solarwatt Innovation GmbH räumte in seinem Vortrag mit Stromspeicher-Mythen auf. (Bild: suntastic.solar)

Ebenso informativ und außerdem Stoff zum Überdenken: der Blick in jene Länder, denen wir die Rohstoffe für Photovoltaik überhaupt verdanken. Auch, dass laut einer Studie der Montan-Uni Leoben, die ganze Welt nicht nur mit Speichern, sondern auch mit E-Autos zu versorgen wäre, ist vielleicht für viele Menschen eine neue Information. Ein Rohstoffproblem besteht also keineswegs, das Thema Abbau, Arbeitsbedingungen und Entsorgung ist wiederum ein eigenes Kapitel. Wissenschaftliche Fakten und das Aufräumen von Mythen sind ebenso Bestandteile des Vortrages wie der status quo und die Vorteile der Stromspeichertechnologie.

Optimismus für die PV-Branche

In der Eröffnungspräsentation zeigt sich Markus König, Geschäftsführer von Sunstastic.Solar optimistisch für die PV-Branche: „Erneuerbare Energien sind Mainstream geworden und die Popularität wird durch das Umweltschutzmotiv und die neuen Förderungen weiter zunehmen.“ Zusätzlich werde sich der Markt für Stromspeicher explosiv entwickeln. Im Heizungsmarkt sei ebenso ein massiver Anstieg zu beobachten und die Elektromobilität ließe sich ohnehin nicht mehr aufhalten, so König weiter.

Der Distributor plant im kommenden Geschäftsjahr ein erhebliches Wachstum, welches nur in Zusammenarbeit mit den Partnerbetrieben gelingen könne.

Suntastic.Solar-Geschäftsführer Markus König beim Kick-Off (Bild: suntastic.solar)

So ist es geglückt, Suntastic.Solar in nur drei Jahren zur bekanntesten Marke für Photovoltaik in Österreich aufzubauen. Auf diesem Fundament wird nun der gemeinsame Erfolg weiter vorangetrieben.

Produkt-Neuheiten

Eine Produktausstellung mit Informationsmöglickeiten durch Solar-Profis rundet das Event ab, Herstellervertreter von Alpha ESS, Ecocoach, Fronius, Jinko Solar, Kioto/PVP, LG Electronics sowie Steca  präsentieren ihre Highlights und stehen den Anwesenden für Fragen zur Verfügung. So zeigt der österreichische Hersteller PVP seine neue Serie an Alpin-Modulen. LG Electronic wiederum präsentiert mit der Erweiterung seiner ESS-Serie Hybridspeicher mit 8 bzw. 10 kVA System. Zum ersten Mal mit dabei war die Firma Ecocoach, ein Großspeicher-Hersteller aus der Schweiz, der ab sofort zu den neuen Lieferanten des Distributors zählt. Sehr effizient und innovativ: die Vorstellung der Planungssoftware der Firma ETU für PV und Stromspeicher.

Kurzum, ein must-Event für alle, die auf Innovationen rund um die Kraft der Sonne bauen.

www.suntastic.solar

ähnliche Beiträge