Mysterium Infrarotheizung

Lava-Infrarotheizungen stehen für Qualität, Effizienz und Design. Das gilt allerdings nicht für jede Infrarotheizung am Markt.

Die Strahlungswärme einer Infrarotheizung sorgt für eine angenehme und gleichmäßige Temperaturverteilung im gesamten Wohnraum. Schon Bedford und Liese bewiesen anhand ihres Behaglichkeitsdiagrammes, dass das angenehme Raumklima einer Infrarotheizung eine Absenkung der Raumlufttemperatur um etwa zwei Grad bei gleichbleibendem Wohlbefinden ermöglicht. Die Umgebungstemperatur lässt sich damit ohne Komforteinbuße senken und jedes Grad weniger senkt die Heizkosten. Aber Infrarotheizung ist nicht gleich Infrarotheizung.

Die Umgebungstemperatur lässt sich mit einer Infrarotheizung ohne Komforteinbuße senken und jedes Grad weniger senkt die Heizkosten. (Bild: Etherma)Etherma rät, nicht den Preis als entscheidendes Kriterium für den Kauf einer Infrarotheizung heranzuziehen. Viel wichtiger als die Anschaffungskosten ist die Qualität der Strahlungsheizung. Denn diese hat langfristig Auswirkungen auf den Energieverbrauch und die Kosten beim Heizen. Vermeintlich billige Infrarotheizungen aus Fernost oder dem Baumarkt erfüllen folgende Kriterien nicht:

Qualitätsmerkmal Was bedeutet das?
Strahlungswirkungsgrad
  • gibt an, wie viel Prozent der am Heizpaneel erzeugten Wärmestrahlung im Raum ankommt
  • von einem unabhängigen Institut gemessen
  • Strahlungswirkungsgrad von 50 bis 70 %
Beschaffenheit
  • Oberflächenbeschaffenheit ausschlaggebend
  • hohe Strahlungswirkung bei Materialien wie Keramik, Glas oder Edelstahl
  • optimal für eine effiziente Abstrahlung in den Raum
Gütesiegel
  • Gütesiegel zeugen von Qualität
  • mehr Aufschluss über die Gerätesicherheit
  • z.B. CE- oder TÜV-Siegel
Herkunft und Produktionsstandort
  • Offenheit bei Informationen zur Herkunft und dem Produktionsstandort der Infrarotheizung
  • »made in Austria« – hochwertige, in Österreich gefertigte Produkte

Neben diesen Qualitätsmerkmalen überzeugt Etherma seine Kunden vor allem mit den einzigartigen Produktvorteilen der Lava-Infrarotheizung.

Diese arbeiten effizient und energiesparend. Das 6 mm starke ESG-Glas und zwei Temperaturbegrenzer gewährleisten zu jederzeit Sicherheit im Gebrauch, die Emimax-Technologie macht aus dem Glas einen sehr guten Strahlungsemitter. In Verbindung mit der gleichmäßigen Wärmeverteilung an der Oberfläche garantiert die optimal isolierte Rückseite einen hohen Strahlungswirkungsgrad und dadurch ein Maximum an infraroter Wärmeabstrahlung nach vorne in den Raum – die Wärme wirkt genau dort, wo sie gebraucht wird. Die rahmenlose Konstruktion sorgt für das moderne Design.
Die praktische Plug & Play-Box an der Rückseite ermöglicht eine einfache Montage der Regelung, egal ob die Lava-Infrarotheizung direkt am Gerät, per Funk oder mit einem drahtgebundenen Regler gesteuert werden soll.

Lava-Infrarotheizungen stehen für Qualität, Effizienz und Design. (Bild: Etherma)Lava-Infrarotheizung – Produktfeatures

  • höchste Strahlungswirkung
  • große Infrarot-Abstrahlfläche
  • modernstes Infinity Design
  • angenehmes Raumklima dank Infrarotwärme
  • reine, gesunde Luft – ideal für Allergiker
  • wartungs- und magnetfeldfrei
  • Plug & Play-Stecksystem für einfache, individuelle Regelung
  • hohe Sicherheit dank 6 mm ESG-Sicherheitsglas
  • 3 unterschiedliche Oberflächen mit bis zu 6 verschiedenen Größen und Leistungen
  • made in Austria – zertifizierte Qualitätsprodukte

Die Strahlungswärme einer Infrarotheizung sorgt für eine angenehme und gleichmäßige Temperaturverteilung im gesamten Wohnraum. (Bild: Etherma)Plug & Play-Stecksystem
Alle Lava 2.0-Wandgeräte werden standardmäßig mit einer Steckerleitung und EIN/AUS-Schalter ausgeliefert. Durch das einfache Plug & Play-Stecksystem kann entweder eine integrierte Regelung Lava-R, ein Funkempfänger Lava-F oder ein drahtgebundenes Raumthermostat angeschlossen werden.

Bilder: Etherma