Multifunktionale Lichtsteuerung

 

„Auf der Light+Building haben wir die Gelegenheit, unseren Kunden die Bandbreite von Lutrons Lichtsteuerungssystemen für den kommerziellen sowie privaten Anwendungsbereich vorzustellen“, sagte Jennifer Suarez, Marketing Lutron. „Dank der Lösungen können Nutzer die künstliche Beleuchtung sowie den Einfall des natürlichen Lichts intuitiv regulieren und deutliche Energieeinsparungen erzielen.“

 

Lutrons kommerzielle Lichtsteuerungssysteme:

Das System Quantum ist auf dem neuesten Stand der Lichttechnik. Die Menge des benötigten künstlichen Lichts und der Energieverbrauch lassen sich dadurch in kommerziell genutzten Gebäuden um bis zu 60 Prozent senken.

 

Zu Quantum gehören verschiedene Produkte der Lutron Energy Suite. Damit können Nutzer das gesamte künstliche und natürliche Licht innerhalb eines Gebäudes steuern, kontrollieren und jederzeit den Energieverbrauch überprüfen. Zu dieser Produktreihe gehört auch Hyperion: Die Beschattungslösung passt die Position des Rollos der Lutron-Serie Sivoia QS automatisch dem Stand der Sonne an. So trägt das System zu einer effizienten Nutzung des natürlichen Lichtes zu jeder Tageszeit bei. Hyperion schützt bei starker Sonneneinstrahlung vor Blendung und sorgt dafür, dass sich das Gebäude um bis zu 30 Prozent weniger aufheizt. Bei niedrigen Temperaturen verliert die Immobilie dank der Lutron-Lösung bis zu 29 Prozent weniger Wärme.

 

Quantum umfasst auch das Display-Software-Paket Green Glance: Es bietet Nutzern die Möglichkeit, den Energieverbrauch innerhalb eines Gebäudes sowie derzeitige und künftige Kosteneinsparungen in Echtzeit zu verfolgen. Green Glance hilft somit auch, Mitarbeiter weiterzubilden und sie zu motivieren, sich energieeffizient zu verhalten. Darüber hinaus liefert die Lösung weitere interessante Fakten – zum Beispiel Informationen zur

Abfallreduzierung oder zum effizienten Umgang mit Wasser.

 

Hospitality Solutions

Auf der Light+Building stellte Lutron auch Guestroom Solution vor, das Lichtsteuerungssystem für Hotels. Die skalierbare Lösung kann in Hotels oder nur in einzelnen Zimmern eingesetzt werden. Das System ist einfach in der Anwendung, energieeffizient und ermöglicht die Steuerung von Rollos und Beschattungslösungen. Die Lösung gibt es drahtgebunden und in einer kabellosen Variante. Sie bietet Hotelbetreibern die Möglichkeit, das Licht durch elegante, intuitive und einfache Wandbedienstellen zu regulieren.

 

Auf der Messe waren zudem sämtliche Produkte der Hospitality Solutions zu sehen. Sie helfen Hoteliers dabei, Energie zu sparen und Kosten zu reduzieren. Dazu gehört auch die Lösung Grafik Eye QS Wireless, die optimal dazu geeignet ist, Licht und die Raumatmosphäre aller öffentlichen Bereiche zu steuern. Dabei lässt sich das System in verschiedenen Räumen mit unterschiedlichen Anforderungen verwenden. Die Sensoren von Lutrons Radio Powr Savr Daylight sowie Bewegungsmelder lassen sich kabellos mit dem System verbinden. In Kombination mit dem Sivoia QS Funk-Rollosystem ermöglichen sie eine umfassende Steuerung von künstlichem und natürlichem Licht.

 

Der Funk-Lichtschalter Rania RF und das Radio Power Sensor-Paket sind ideal für dunkle Flure und Arbeitsräume des Service-Teams. Informationen zu Zeitersparnis und Kosteneffizienz, dieser nachrüstbaren Lösung waren ebenfalls am Lutron-Messestand erhältlich.

 

Lutrons Lichtsteuerungssysteme für Privatanwender:

HomeWorks QS ermöglicht Endnutzern eine einfache sowie effiziente Kontrolle von Leuchten, Rollos und HVAC-Systemen. Das System lässt sich einfach installieren und kann auch später nachgerüstet werden. Die Lösung wird mithilfe der kabellosen Technologie Clear Connect Radio Frequency (RF) bedient. Außerdem beinhaltet sie das an der Wand montierte Dynamic Keypad inklusive Touch-Oberfläche. Dadurch können Anwender von einem einzigen Ort aus die Beleuchtung, die Beschattung sowie der HVAC- und AV-Ausstattung in mehreren Räumen oder im ganzen Haus steuern. Neben erweiterten Kontrollfunktionen bietet die hochmoderne, kabellose Technologie von HomeWorks die Möglichkeit, Verdunkelungssysteme zu bedienen und hocheffiziente

Lichtquellen wie LED und Leuchtstoffröhren zu dimmen.

 

 

Beschattungslösungen für jede Tageszeit

Lutron stellte auf der Light+Building 2012 die neue Beschattungslösung Serena vor, die kabellos bedient werden kann. Die Serena-Serie beinhaltet isolierende Wabenrollos und verleiht Installateuren und Endnutzern größtmögliche Flexibilität.

 

Die Serie wird durch die Triathlon-Technology betrieben. Mit einer Batterielaufzeit von bis zu drei Jahren ist sie besonders langlebig. Die äußert leisen Rollos (44 dBA) sind einfach zu installieren und benötigen nur zwei Klammern und vier Schrauben. Mit einer Infarot- oder einer anderen programmierbaren Universal-Fernbedienung lässt sich der Sonnenschutz von überall im Raum aus steuern. Dadurch ist die Technologie auch für verwinkelte Umgebungen geeignet.

 

Serena ist in einer Vielzahl von Farben und Materialien erhältlich. Die Lichtdurchlässigkeit reicht dabei von durchsichtig bis hin zu völlig intransparent – auch eine komplette Verdunkelung eines Raumes ist somit möglich. Damit sind die Rollos ideal, um das optimale Niveau an Lichtsteuerung und Privatsphäre für jede Umgebung zu erreichen.

www.lutron.com

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen