Münchner Air Cargo Center nutzt Einsparpotenzial von Toshiba LED-Floodlights

 

Im gewerblichen Bereich stellt funktionale Außenbeleuchtung einen großen Posten bei den Betriebskosten. Jedoch kann aus betrieblichen oder sicherheitsrechtlichen Gründen nicht auf ausreichend Helligkeit verzichtet werden. Daher entschied sich der Flughafen München dafür, bei der Außenbeleuchtung des Cargo Centers zu LED Floodlights von Toshiba zu wechseln. An der Außenfassade des Cargo Centers am Münchner Airport wurden insgesamt 26 Floodlights mit je 93 Watt installiert.

 

Vor der Umstellung auf die Toshiba Floodlights verwendete der Flughafen München 26 HQI Halogenmetalldampflampenleuchten mit je 2x 400 Watt. Die LED-Strahler benötigen somit nur jeweils knapp ein Zehntel der zuvor benötigten Stromleistung. Da bei LED-Strahlern nur wenige Streuverluste anfallen, erzielen die Toshiba Floodlights die gleiche Ausleuchtung wie die bisher verwendeten HQI-Strahler. Dies bedeutet pro Jahr eine Ersparnis von 7.400 Euro an Energiekosten. Zugleich fallen jährlich 39t weniger an klimaschädlichem Kohlenstoff-dioxid an.

 

Langlebig, robust und wartungsarm

Ein weiterer Vorteil der Toshiba Floodlights ist ihre lange Lebensdauer. Über die gesamte Lebenszeit von 60.000 Stunden bleibt die Lichtqualität konstant. So kommt das LED-Floodlight von Toshiba ohne Wartung aus. Hierdurch spart der Flughafen München weitere 500 Euro Betriebskosten ein. Auf diese Weise amortisiert sich die Anschaffung der neuen Beleuchtung für die Betreiber bereits nach 2,5 Jahren. Die Klassifikation IP 65 garantiert sicheren Schutz vor dem Eindringen von Staub, Schmutz und Regen. Selbst Wasserstrahlen wie bei der Gebäudereinigung sind für den Strahler kein Problem. Die hohe Schlagfestigkeitsklasse IK07 schützt die Investition zuverlässig vor mechanischer Beschädigung, beispielsweise durch Fahrzeuge beim Be- und Entladen.

Thomas Rühmann, Leiter Energiemanagement der Flughafen München GmbH: „Gerade in Zeiten steigender Energiekosten ist es für uns wichtig, unseren Stromverbrauch genau zu kontrollieren. Daher konnte Manfred Nowack von Cef Yesss Elektro Fachgroßhandlung uns auch recht schnell davon überzeugen, dass Toshiba LEDs für uns das Richtige sind. Wir haben zudem bereits gute Erfahrungen mit Toshiba-Beleuchtung in anderen Bereichen gemacht.”

Mario Hopp, Head Project Business bei Toshiba Lighting Systems, fügt hinzu: „Gerade professionelle Anwender, bei denen die Beleuchtung fast rund um die Uhr in Betrieb ist und verlässlich funktionieren muss, setzen auf Qualität. Speziell in Bereichen wie hier im Fall der Fassade des Cargo Centers, die schwer zugänglich für Wartungsarbeiten sind, ist eine lange Lebensdauer sowie die Ausregelung des Lichtstromrückgangs besonders wichtig.”

www.toshiba.eu
 

ähnliche Beiträge