Mit Osram die Zukunft des Lichts gestalten

Auf der diesjährigen Light+Building finden Sie OSRAM in Halle 2.0 auf zwei verschiedenen Ständen: Die »Living Spheres« zeigt anhand von ausgesuchten Beleuchtungsprojekten und entsprechenden Produkt-Highlights ganzheitliche Lösungen aus den verschiedensten Anwendungsbereichen. In der »Partner Area« können Sie sich umfassend zu den innovativen OSRAM-Lichtprodukten, Beleuchtungslösungen und Mehrwertdienstleistungen oder während eines Expertenvortrags der »Classroom-Sessions« detailliert zu OSRAM-Produkten und Mehrwertdienstleistungen informieren. Wir stellen Ihnen hier einige Produkthighlights aus dem Programm vor:

LED-Lampen Made in GermanyDer 40-Watt-Ersatz wird genauso klein sein wie sein Glühlampen-Äquivalent und damit in jede Leuchte passen, in der vorher eine Glühlampe leuchtete. Die Lampe mit dem Namen »PARATHOM« ist dimmbar, ihre mittlere Lebensdauer liegt bei 25.000 Stunden und Osram gibt vier Jahre Garantie auf das Produkt.
Osram fertigt in Deutschland zukünftig LED-Lampen in der typischen »Birnen«-Form mit E27 Sockel. Sie werden Teil eines umfangreichen LED-Lampen-Portfolios, das durch seine durchgängige Designsprache überzeugt. Die lokale Produktion ist dabei Teil des strategischen Ansatzes, LED-Lampen nah an den jeweiligen Märkten, also beispielsweise in Europa für Europa, herzustellen. Technologisches Highlight der Lampe ist ihre Größe: Der 40-Watt-Ersatz wird genauso klein sein wie sein Glühlampen-Äquivalent und damit in jede Leuchte passen, in der vorher eine Glühlampe leuchtete. Die Lampe mit dem Namen »PARATHOM« ist dimmbar, ihre mittlere Lebensdauer liegt bei 25.000 Stunden und Osram gibt vier Jahre Garantie auf das Produkt.

Arktika-P Biolux: Der künstliche Himmel im Büro
Mit der Arktika-P Biolux stellt Osram auf der Light+Building eine Büroleuchte vor, die einen »künstlichen Himmel« im Büro erzeugt. Das Konzept der Leuchte basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass ein Rezeptor im Auge für die Steuerung unserer inneren Uhr verantwortlich ist. Dieser reagiert auf Lichtfarben – das kältere Licht des Morgenhimmels aktiviert uns, das wärmere, weniger blaue Licht während des Sonnenuntergangs lässt uns zur Ruhe kommen. Beides ist wichtig, damit wir nachts gut schlafen und tagsüber fit sind. Die Arktika-P Biolux holt die Tageslichtwirkung ins Büro. Sie beleuchtet direkt die Arbeitsfläche und abhängig von der Tageszeit indirekt die Decke – das Ganze mit zwei unterschiedlichen Lichtfarben und individuell steuer- bzw. dimmbar. Wie der höhenverstellbare Schreibtisch den Rücken, so hält die Arktika-P Biolux den Geist des Mitarbeiters fit – und sorgt damit dafür, dass er konzentriert ans Werk gehen kann. Die Arktika-P wird Ende Februar mit dem diesjährigen iF Design Award, einem renommierten Designpreis, ausgezeichnet.

LED Modul 540 für Siteco Stadt- und ParkleuchtenDie Siteco Pilzleuchte City-Light LED eignet sich für die Modernisierung von Beleuchtungsanlagen mit veralteter Lichttechnik sowie für Neuanlagen.
Die Siteco Stadt- und Parkleuchten Pilzleuchte LED, Laterne LED und City-Light LED eignen sich für die Modernisierung von Beleuchtungsanlagen mit veralteter Lichttechnik sowie für Neuanlagen. Zur Light+Building 2014 wurden diese mit einem neuen LED-Modul 540 ausgestattet. Es ist bis zu 80 Prozent effizienter als Varianten mit konventioneller Technik. Zudem zeichnet es sich durch eine besonders gleichmäßige, sehr effiziente und blendungsreduzierte Lichtverteilung aus.
Herausragendes Detail ist die Gestaltung des Modulkörpers: Im Gegensatz zu vielen anderen LED-Leuchten sieht der Passant beim Blick auf die Leuchte nicht nur einen leuchtenden Punkt. Dank seiner Form und Oberfläche reflektiert der Modulkörper das LED-Licht so, dass der Leuchteneinsatz zum dekorativen Element wird. Das gibt optische Führung und macht den Straßenverlauf von weitem sichtbar. Die vergrößerte Leuchtfläche reduziert zudem die subjektive Blendungswirkung.

Lunis 2 Track: für anspruchsvolle Lichtlösungen
Eine Leuchte, die ursprünglich für die Leuchtturmprojekte im Lenbachhaus München und der Sixtinischen Kapelle in Rom entwickelt wurde, wurde nun zu einem Serienprodukt weiterentwickelt. Der Strahler Siteco Lunis 2 Track lässt sich an Stromschienen montieren und überzeugt durch seine geringe Tiefe von wenigen Zentimetern. Er eignet sich vor allem zur gezielten Akzentuierung und Warenpräsentation im Einzelhandel oder für Museen. Der Lunis 2 Track Stromschienenstrahler besticht durch seine hohe Effizienz und eine sehr gute Farbwiedergabe (CRI > 90). Die Wärme wird über Kühlrippen statt über eine Kühlung per Wasser oder Ventilator abgegeben, was sie besonders langlebig macht. Der Strahler wird zunächst mit warmweißem (3.000 Kelvin) und neutralweißem (4.000 Kelvin) Licht angeboten. Zudem ist eine Variante mit flexiblen Farbtemperaturen in Planung.

OSRAM auf der Light + Building
Halle 2 Ebene 0 Stand B10
Halle 2 Ebene 0 Stand B50

ähnliche Beiträge