KNX Association zieht trotz COVID 19 ein positives Resümee
KNX setzt seine Anstrengungen im Bereich der Ausbildung und Weiterbildung von Fachkräften unermüdlich fort: 500 Schulungszentren in 72 Ländern und ein immer breiteres Schulungsangebot sprechen für sich. Foto: KNX Association

Brüssel zieht trotz COVID 19 ein positives Resümee:

Mit KNX über den Tellerrand blicken!

Die KNX Association mit Sitz in Brüssel nahm die Lockerung der COVID 19-Ausgangsbechränkungen zum Anlass, um die Bedeutung der Haus- und Gebäudeautomation in einer Stellungnahme herauszustreichen. Das Führungsteam unter Franz Kammerl (KNX Präsident), Heinz Lux (CEO) und Joost Demarest (CTO/CFO) meinen, dass die letzten Wochen positiven Einfluss darauf haben werden, was die Menschen bereit sind, in ihr Eigenheim zu investieren.

Das Management der KNX Association zeiht eine erfreuliche Bilanz: „Das Jahr 2020 hatte einen fulminanten Start, um das 30-jährige Jubiläum von KNX zu feiern – mit hervorragenden Ergebnissen in Marktstudien in den KNX-Kernländern sowie bei den ETS-Verkäufen, die bestätigten, was jeder bereits wusste: KNX ist die Nummer Eins für intelligentes Wohnen und Bauen, wenn man auf der Suche nach einer anbieterneutralen und voll integrierten Lösung ist.“

Trotz der einschränken Maßnahmen in vielen Ländern weltweit bleibt KNX voll funktionsfähig und die Verkaufsaktivitäten weisen vergleichbare Zahlen wie in den Jahren zuvor auf.

„Wie auch immer die Situation sein mag, KNX hört nie auf, über den Tellerrand hinauszuschauen”, bestätigt Franz Kammerl, Präsident der KNX Association, „ohne darauf zu vergessen die Aufwärtskompatibilität sicherzustellen.“

  • KNX Secure fand nun auch in den ersten Produkten auf den Märkten der KNX-Mitglieder Eingang und ist besonders in Umgebungen gefragt, in denen Cybersicherheit an erster Stelle steht.
  • Die KNX IoT-Spezifikationen werden derzeit fertiggestellt, die allererste herstellerneutrale standardisierte IoT-Schnittstelle in der Welt der Haus- und Gebäudeautomation, die einen beispiellosen »IT-freundlichen« Zugang zu den Daten von Millionen bereits bestehender KNX-Installationen weltweit ermöglicht und eine Welt potenzieller Dienstleistungsangebote auf der Grundlage dieser Daten eröffnet.
  • Im Zeitalter von erneuerbaren Energien, E-Mobilität, e-Storage, etc. erweitert KNX sein Angebot in Richtung Energiemanagement-Anwendungen. Die neue Generation ETS 6 ist in voller Entwicklung, mit klaren Systemverbesserungen wie KNX Secure Proxy, KNX Segmentkoppler und KNX RF Multi S-Mode;
  • KNX senkt die Schwelle für Neueinsteiger, sich über eCampus und KNX Virtual mit der Technologie vertraut zu machen, mit einer bevorstehenden Einführung einer neuen Version mit erweiterten HLK-Funktionen;
  • Trotz der zuvor genannten Neuerungen diskutieren die technischen Arbeitsgruppen bereits über weitere Verbesserungen wie z.B. standardisierte Firmware-Aktualisierung, einfachere Handhabung von Sicherheitsschlüsseln, Stromverbrauchsverbesserungen für KNX RF, KNX-Koppler mit Anwendungen, RF-Erweiterungen für den US-Markt und vieles mehr.
Hohe Investitionsbereitschaft?

„Das oben Gesagte zeigt deutlich, dass KNX der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein will und sein Angebot ständig verbessert”, sagt Joost Demarest, CTO/CFO der KNX Association. „Darüber hinaus wird die aktuelle Situation der weiteren Digitalisierung unserer Gesellschaft – in der KNX bereits vor 30 Jahren ein Vorreiter war und auch heute noch ist – einen erheblichen Schub geben.“

„Es steht außer Frage“, so Heinz Lux, CEO der KNX Association, „dass die Tatsache, dass wir in den letzten Monaten so viele Stunden in der häuslichen Umgebung verbracht haben, einen positiven Einfluss darauf hat und haben wird, was die Menschen bereit sind, zu investieren, um diese Umgebung zu verbessern. Viele Tausende von Haus- und Gebäudeeigentümern, Installateuren, Integratoren, Schulungszentren, Universitäten, nationalen Gruppenorganisationen und Benutzerclubs haben bereits die Entscheidung getroffen, dass KNX das richtige Pferd ist, auf das man setzen kann. Ich bin sicher, dass viele diesem Beispiel folgen werden.“

Das Management-Team schließt die Meldung schließlich mit dem Satz bzw. mit der Aufforderung: „Wenn Sie bereits ein stolzes Mitglied der KNX Gemeinschaft sind, vielen Dank, dass Sie bei uns sind! Wenn noch nicht, warum nicht jetzt beitreten?“

www.knx.org

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen