Die neuen Kunststoffschaltschränke verfügen über ein UL F1-Outdoor-Rating (UL 746C), da das Material durch Glasfaser verstärkt ist. (Bilder: Rittal)

Neue Kunststoff-Schaltschränke AX von Rittal:

Mit AX-Gehäuse jetzt auch fit für Outdoor

Mit der Entwicklung der neuen Kunststoff-Schalt­schränke AX hat Rittal jetzt sein Kompaktgehäuseprogramm komplettiert. Damit verbindet der Herstel­ler das Beste aus zwei Welten: die Vorteile ausgefeil­ter Systemtechnik und die eines extrem robusten Werkstoffes. Der AX Kunststoff schützt Elektro­technik selbst in rauesten Umgebungen, wie z.B. im Outdoor-Bereich, sorgt mit neuen Montage­funktionen für einen schnellen Ausbau und schafft mit cleverer Systemtechnik mehr Spielraum bei der Installation.

Mit den neuen Kunst­stoffschaltschränken AX löst Rittal die bisherige KS-Se­rie ab und definiert Kunststoffgehäusetechnik komplett neu. Grundlage der Entwicklung ist die Rittal-System­technik für Stahlblech- bzw. Edelstahlgehäuse, mit der sich Fertigungsprozesse im Steuerungs- und Schaltan­lagenbau deutlich vereinfachen und beschleunigen las­sen. Über diese Systemtechnik verfügen jetzt erstmalig Kunststoffgehäuse. Damit gewinnen Anlagenbauer dop­pelt: Entstanden ist eine Gehäusetechnik, die maximale Vereinfachung, Schnelligkeit und Gestaltungsfreiheit er­möglicht und zugleich alle Anforderungen an höchster Sicherheit und Robustheit erfüllt.

Die Schaltschränke mit Kunststoffgehäuse gibt es in 14 Varianten.

Egal ob sicher geschützt in Werkshallen oder ausgesetzt bei Wind und Wetter – die neuen AX Kunststoffgehäuse beherrschen alle Extreme. Typische Anwendungsfelder sind Abwasser-Trinkwasseranlagen und Photovoltaik so­wie aggressive Umgebungen wie maritime Anwen­dungen und allgemeine Outdoor-Einsätze.

Mehr Sicherheit

Die neuen Gehäuse zeichnen sich durch einen glasfaserverstärkten Kunststoff mit 7-fach höherer UV-Beständigkeit aus. Sie verfügen daher über ein UL F1-Out­door-Rating (UL 746C). Eine integrierte Regenschutz­leiste an Türober- und -unterkante zum Schutz der Dich­tung vor Staub und Regenwasser ermöglicht eine doppelte Abdichtung des Gehäuses. Durch die Schutz­isolierung Klasse II bis 1000 V AC ist ein erhöhter Personen­schutz sichergestellt. Die Schutzisolierung so­wie die hohen Schutzarten bis IP66 bzw. NEMA 4X bleiben auch beim Ausbau des Gehäuses erhalten. Dank der intelligenten Gehäusekonstruktion kann der Innen­ausbau ohne Beeinträchtigung des gekapselten Gehäusebereichs problemlos erfolgen. Das Gehäuse ist zudem nach UL 508A approbiert und besitzt die Brand­klasse V-0 nach UL94 für den nordamerikanischen Markt.

Mehr Effizienz

Dank eines ausgefeilten Gehäusekonzeptes profitieren Steuerungsbauer von Anfang an. Für Beschleunigung sorgen zahlreiche Befestigungsdome im Gehäuse. Sie ermöglichen eine schnelle, direkte Verschraubung von Systemzubehör wie Chassis und Schienen an jeder Ge­häuseinnenseite und an der Rückwand. Auch Türpositions­schalter und Türarretierung lassen sich di­rekt an den Befestigungsdomen montieren. Darüber hinaus lassen sich Hutschienen überall im Gehäuse di­rekt auf die vorhandenen Befestigungsdomen verschrau­ben. Die Montageplatte kann einfach von vorne auf die vormontierten Bolzen geschraubt werden und über die vorhandene Schlüssellochbohrung sogar nachträglich geerdet werden. Darüber hinaus lässt sich der Türan­schlag auch nach bereits erfolgtem Ausbau des Ge­häuses schnell und einfach wechseln.

Die Gehäuse bringen digitales Rüstzeug mit und fügen sich ideal in die digitale Wertschöpfungskette des Steu­erungs- und Schaltanlagenbaus ein. Neben hochwer­tigen 3D-Daten und des Konfigurationstools Rittal Confi­guration System, die den Auswahl- und Planungsprozess beschleunigen, vereinfachen etwa QR-Codes auf allen zu bearbeitenden Flachteilen deren Einbindung in den Produktions-Workflow. Das ermöglicht modernes digita­les Monitoring vom Wareneingang bis zur Fertigstellung.

Mehr Flexibilität

Mit dem Kunststoffschaltschrank AX verwandelt Rittal erstmalig einen Kunststoffschaltschrank in einen Sys­temschaltschrank – mit mehr Spielraum für den Innen­ausbau. Chassis und Schienen lassen sich jetzt im 25-mm-Maßraster mit einem Universalwinkel montieren. Da­bei ermöglichen die zahlreichen Befestigungsdome so­wohl im Gehäuse als auch auf dem Innenbereich der Tür einen individuellen Ausbau. Der direkte Türausbau mit Zubehören, wie z.B. Montagestegen, System-Chassis und Schaltplantaschen schafft Anlagenbauern eine zu­sätzliche Montagefläche. Der AX kann optional mit einem Mini-Komfortgriff für alle gängigen Verschlusseinsätze und Profilhalbzylinder ausgestattet werden.

Zur stabilen Befestigung und Montage an einer Wand oder an einem Mast sind in der Gehäuserückwand Mut­tern eingepresst. Wandbefestigungshalter lassen sich dabei unter Beibehaltung der UL-Approbation einfach von außen am Gehäuse befestigen. Optional lässt sich das Gehäuse auch an eine Wand oder Maschine schrau­ben.

Rittal bietet das Kunststoffschaltschrankprogramm in 14 verschiedenen Gehäusevarianten an, davon acht Ty­pen mit und sechs ohne Sichtscheibe.

www.rittal.at

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen