Mirel evolution: Der Sprung in die Zukunft der Rasterleuchten

Durch die spezielle Form der Linse wird eine gerichtete Lichtverteilung und ein brillantes Erscheinungsbild ohne störende Blendung erreicht. Die Lichtverteilung erfolgt zu 95 Prozent über die Linsen, der »Raster« reflektiert nur 5 Prozent des Lichtstroms. Dadurch wird eine präzisere Lichtlenkung und eine höhere Lichtausbeute erzielt. Dies wird auch durch den Leuchteneffizienzfaktor von 112 lm/W deutlich. Unverändert gegenüber der klassischen Einbauleuchte sind hingegen die Leuchtenlichtströme und Modulgrößen. Konventionelle Leuchten können 1:1 ausgetauscht werden, damit wird Mirel evolution zum überzeugenden Argument für Sanierungsprojekte.

Mirel evolution mit opaler Optik reduziert die Formensprache noch weiter und erscheint als plane, leuchtende Fläche. In der Ausführung mit Opal-Abdeckung kommt der 3Dprotect-Reflektor zum Einsatz. Dieser garantiert eine optimale Lichtlenkung und schützt bei der Installation die sensiblen LED-Module. Das Zusammenspiel von innovativer LED-Technologie und Lichtlenkung ermöglicht bei Mirel evolution mit opaler Abdeckung einen Leuchteneffizienzfaktor von bis zu 123 lm/W.

In ihrer Formensprache klar, zurückhaltend und universell einsetzbar, entfaltet die von Studio Ambrozus entwickelte Leuchte ihr volles Potenzial in Lichtqualität und Energieeffizienz. Mit einer Farbwiedergabe von Ra > 80 ist die Rasterleuchte vor allem für die unterschiedlichen Sehaufgaben im Büro geeignet. Mirel evolution ist als Einbau-, Einlege- und Anbauleuchte in quadratischer Ausführung oder als Langfeldleuchte erhältlich.

ähnliche Beiträge