Minimalismus im System

In hohen wie in niedrigen Räumen erleichtern verschiedene Baugrößen und geringe Einbautiefen die Integration in die Decke. Dank des dreh- und schwenkbaren Leuchtenkopfs lässt sich der Einbaustrahler individuell ausrichten. Das hocheffiziente LED-System mit Kollimator und wechselbarer Spherolitlinse bietet eine große Vielfalt an Lichtverteilungen.

Der Erfolg eines Shops hängt wesentlich von seinem Erscheinungsbild ab. Die zu verkaufenden Waren werden mit dekorativen Elementen wie Displays oder Plakaten möglichst vorteilhaft präsentiert. Die Darstellungen erstrecken sich oft über weite Teile der Wandflächen, die teilweise bis zur Decke reichen. Noch dazu ändern sich die Inszenierungen meist in regelmäßigen Zeitabständen. Daher sollten die einzelnen Lichtszenen flexibel einstellbar sein und jeweils eine kontrastreiche, aufmerksamkeitsstarke Kombination aus Grund- und Akzentbeleuchtung gewährleisten. Nicht zuletzt muss die Beleuchtungsanlage auch hinsichtlich Energieeffizienz, minimalem Wartungsaufwand und langer Lebensdauer zum wirtschaftlichen Erfolg des Shops beitragen. Mit der neuen Deckeneinbaulösung Cantax, die als Strahler, Fluter und Linsenwandfluter verfügbar ist, lassen sich jetzt alle diese Anforderungen mit nur einer Leuchtenfamilie erfüllen.

Den neuen Deckeneinbaustrahler Cantax von Erco kennzeichnen laut Hersteller klare Linien, brillantes Licht und präzise Lichtverteilungen. (Abbildung: Erco GmbH, www.erco.com)Präzises Licht für aufmerksamkeitsstarke Präsentationen
Cantax bietet dank LED-Technologie einen perfekten Lichtkegel: brillant, gleichmäßig hell, mit einem weichen Gradient. In seinem Licht werden Farben hervorragend wiedergegeben und es entstehen keine Materialschäden durch IR- und UV-Anteile. Die Spherolitlinsen lassen sich austauschen und ermöglichen so verschiedene Lichtverteilungen, von enger Akzentuierung über breit strahlende Flutung bis hin zur einheitlichen Wandflutung. Dank eigens entwickelter Betriebsgeräte lassen sich die LEDs bis zu einem Prozent ihrer Anschlussleistung dimmen und ermöglichen damit differenzierte Wahrnehmungshierarchien. Mit drei Baugrößen deckt Cantax einen weiten Leistungsbereich von 2 W und 210 lm bis 24 W und 3300 lm ab. Die hohe Lichtausbeute unterstützt Planungen mit einer geringen Leuchtenanzahl. Die ideale Deckenhöhe liegt bei 3 m bis 6 m, wobei auch bei hohen Decken eine präzise Ausleuchtung der Zielflächen erreicht wird.

Hohe Flexibilität durch dreh- und schwenkbaren Leuchtenkopf
Trotz quadratischem Leuchtenkopf ist der Cantax Einbaustrahler mit einer runden Einbauform ausgestattet. Mithilfe dieses konstruktiven Details lässt sich das Lichtwerkzeug um 360° drehen. Außerdem ermöglicht ein horizontales Scharnier, den Leuchtkopf bis 90° zu schwenken. Damit kann jeder Lichtkegel von der Decke aus flexibel und werkzeugfrei in alle Raumrichtungen ausgerichtet werden. In der Praxis liegt der Vorteil darin, dass ein und derselbe Einbaustrahler in unterschiedlichen Inszenierungen alternativ ein einzelnes Objekt akzentuieren, eine horizontale Auslage hervorheben oder eine Regalwand beleuchten könnte.

Verschiedene Baugrößen und geringe Einbautiefen erleichtern die Integration in die Decke – sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Räumen. (Abbildung: Erco GmbH, www.erco.com)Dezente Formgebung ermöglicht vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Als Deckeneinbaustrahler gliedert sich Cantax mit einem überdeckenden Einbaudetail unauffällig in unterschiedlichste Architekturen ein, ohne dass Elektrifizierung oder sonstige technische Einrichtungen sichtbar werden. Mit seiner runden Außenform ist er nicht an ein Deckenraster gebunden und lässt sich nach gestalterischen Gesichtspunkten frei positionieren. Auch in Räumen mit niedriger Deckenhöhe wird das Lichtwerkzeug kaum sichtbar und der Fokus liegt auf der Lichtwirkung. Zudem weist das optimierte Design mit 75 mm eine geringe Einbautiefe auf. Im Übrigen ist Cantax jetzt auch sowohl als Strahler als auch als Einbaustrahler mit einem nur 92 mm breiten, quadratischen Leuchtkopf verfügbar und empfiehlt sich in dieser sehr kleinen Baugröße insbesondere für Boutiquen, Galerien oder Anwendungen mit sehr geringen Deckenhöhen bis 3 m.

Technische Eigenschaften Cantax
Erco Linsensystem: Kollimator aus optischem Polymer, Spherolitlinse mit Lichtverteilungen: narrow spot, spot, flood, wide flood, oval flood (90° versetzt montierbar), wallwash
Erco LED-Modul: Hochleistungs-LEDs auf Metallkern-Leiterplatte, Lichtfarben: warmweiß oder neutralweiß, 3000 bzw. 4000K
Betriebsgerät: Schaltbar, phasendimmbar oder DALI dimmbar
Gehäuse: Leuchte: Aluminiumguss, pulverbeschichtet, Rahmen: Kunststoff

ähnliche Beiträge