Der Central Smart Lighting Controller dient als Mehrport-Konstantstromquelle für bis zu 24 individuell ansteuerbare LED-Leuchten. (Bild: Microsens)

Mit dem Central Smart Lighting Controller:

Microsens optimiert großflächige Beleuchtungsinstallationen

Die euromicron-Tochter Microsens erweitert ihre IP-basierte Beleuchtungslösung »Smart Lighting«-um eine zentrale LED-Konstantstromquelle. Besonders bei einer hohen Anzahl vernetzter Leuchten werden mit dem »Central Smart Lighting Controller« Installation, Wartung und Umbau vereinfacht.

Smart Lighting von Microsens ist eine dezentrale IP-basierte Beleuchtungslösung für intelligente Gebäude. Standard-Netzwerkkabel dienen dabei gleichzeitig zur Energie- und Informationsversorgung für die energiesparende, dimmbare LED-Beleuchtung. Das reduziert den Installationsaufwand im Vergleich zu konventionell vernetzten Lichtlösungen, da keine separate und kostenintensive Installation von 230V-Versorgung und Steuerungs-BUS vorgenommen werden muss.

Central Smart Lighting Controller

Der Central Smart Lighting Controller dient als Mehrport-Konstantstromquelle für bis zu 24 individuell ansteuerbare LED-Leuchten. Mit standardisierten Twisted-Pair Kabeln werden bis zu 50W pro Leuchte zur Verfügung gestellt. Eine integrierte Regelung sorgt für eine gleichmäßige Lichterzeugung und flackerfreies Dimmen. Bewegungs- oder Präsenzmelder können über vier verdrahtete Bus-Eingänge verschaltet werden. Zudem besteht die Möglichkeit, Lichtschalter und weitere Sensoren oder Aktoren per Funk in das System einzubinden. Aktuell werden die Funkstandards EnOcean und IP500 unterstützt. Der Central Smart Lighting Controller eignet sich mit seiner lüfterlosen Architektur hervorragend für den Einbau in einer abgehängten Decke oder einem 19“-Verteilerschrank. So kann die Beleuchtungsinstallation problemlos erweitert oder gewartet werden.

Auf dem Central Smart Lighting Controller ist Microsens´ Gebäudeautomationsapplikation installiert, der Smart Director. Sie verwaltet und steuert die Leuchten bzw. Leuchtgruppen gemäß festgelegter Lichtszenarien. Darüber hinaus bindet die Applikation auch Heizung und Beschattung in die Automation mit ein. Eine übergeordnete Software, der Smart Building Manager, verwaltet zudem größere Raumeinheiten, Etagen oder gesamte Gebäudekomplexe.

Perfekt für große Beleuchtungsinstallationen

Der Central Smart Lighting Controller ist die Erweiterung des Smart Lighting-Portfolios, die sich in erster Linie an Planer größerer Beleuchtungsszenarien richtet. Er ist somit die perfekte Lösung für Großraumbüros, Einkaufszentren, Hotels, Krankenhäuser und die Industrie. Beim Umbau oder einer Reorganisation mit neuer Raumaufteilung kann ein Betreiber die Leuchten ganz einfach per Mausklick zu beliebigen logischen Gruppen zusammenfassen.

Auf der Light + Building 2018 in Halle 9.1 an Stand E31 wird der Central Smart Lighting Controller erstmals einem breiten Fachpublikum präsentiert. Darüber hinaus demonstriert Microsens vor Ort ihre Smart Building-Lösung anhand einer begehbaren Büroinstallation, sowie ein umfassendes Portfolio ihrer Netzwerkkomponenten.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite unter www.microsens.de