Metz Connect präsentiert Patch Management-System

Das steigende Wachstum der Infrastruktur hat oftmals eine mangelnde Übersichtlichkeit und eine aufwendige manuelle Dokumentation des Netzwerkes zur Folge. Fehlende Informationen bzgl. der Ressourcenauslastung im Netzwerk, wie beispielsweise über die Anzahl der belegten und ungenutzten Ports, führen zu einer nicht optimal genutzten Kapazität und damit ggf. zu erhöhten Investitionskosten. Des Weiteren erfordern Netzwerke eine hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit.

Eine Lösung zur Steigerung der Effizienz in der Verwaltung der Netzwerkinfrastruktur ist ein intelligentes Infrastruktur- bzw. Patch Management-System. (Bild: Metz Connect)Die meisten Ausfallzeiten im Netzwerk sind oftmals der physikalischen Infrastruktur bzw. der ungenügenden Nachvollziehbarkeit der Patch-Vorgänge geschuldet. Bei der Verwaltung, Überwachung, Dokumentation, Planung, Fehlersuche und Fehlerbehebung der Netzwerkinfrastruktur spielen hohe Betriebskosten und der administrative Aufwand eine erhebliche Rolle. Eine Lösung zur Steigerung der Effizienz in der Verwaltung der Netzwerkinfrastruktur ist dabei ein intelligentes Infrastruktur- bzw. Patch Management-System.

Bilder: Metz Connect

ähnliche Beiträge