Menschen und Werte besser geschützt

Die OVR-Reihe der ABB-Überspannungsableiter wurde entwickelt, um elektrische Anlagen und Geräte gegen vorübergehende Überspannungen und Spannungsimpulse durch Blitzschlag und Schaltvorgänge im Stromnetz zu schützen. Die Lebensdauer von Überspannungsschutzgeräten variiert je nach Stärke und Häufigkeit der abgeleiteten Überspannungen. Erreicht ein Gerät während eines Unwetters oder einer Folge von Überspannungen sein Lebensende, kann dies katastrophale Folgen haben. ABB sorgt auch in diesen Situationen zuverlässig für Schutz. Die T1+2 QuickSafe-Reihe vereint die patentierte thermische Abtrenntechnik mit einem integrierten zweiten Schutzsystem. Signalisiert ein Schutzgerät sein Lebensende oder wird ein Varistor beschädigt, gibt das Überspannungsschutzgerät eine Vorwarnung aus. Das zweite integrierte Varistor-Schutzgerät erhält den Schutz für Geräte und Anlagen weiterhin aufrecht. Das ist Sicherheit, wenn es darauf ankommt.

Die Familie der OVR-Überspannungsschutzgeräte von ABB (Bild: ABB)ABB verfügt im Bereich Überspannungsschutz über ein umfassendes Produktportfolio. Neben den Schutzgeräten für Wohn- und Zweckgebäude gibt es Schutzgeräte für Photovoltaik-Anwendungen bis 1.500V DC, ein eigenes UL1449 3rd edition zertifiziertes Portfolio für UL-Märkte, Schutzgeräte für Windenergieanlagen, spezielle Schutzgeräte für Verkehrsbeleuchtungssysteme und hochentwickelte Geräte für Sensor und Datenleitungen auch für explosionsgefährdete Bereiche.

Das Wissen über Schutzmaßnahmen gegen Beschädigungen durch Überspannung ist sehr hilfreich, wenn es um die Investitionsentscheidung geht. Zu einigen wichtigen Tipps hat ABB eine Website erstellt, wo alles Wissenswerte näher erläutert wird. Das Ziel dieser Seite ist es, den Elektrofachmann bzw. die Elektrofachfrau bei der täglichen Arbeit zu unterstützen.

Bilder: ABB

ähnliche Beiträge