(Bild: LG Electronics Deutschland GmbH)

LG Mono X Plus:

Mehr Power für ambitionierte Großprojekte

Mit der Abschaffung des Energiedeckels hat die Bundesregierung auch in Zukunft für Investitionen in große Solarstrom-Projekte den Weg geebnet. Durch die Aufhebung der 52 Gigawatt Grenze profitieren PV-Anlagen bis 500 Kilowatt-Peak auch weiterhin von der Förderung durch das EEG. Um ein solch großes Projekt jedoch erfolgreich und profitabel umsetzen zu können, sind leistungsstarke und langlebige Solarmodule notwendig. Der Elektronik- und Solarspezialist LG Electronics bietet ab Oktober die neuen Mono X Plus Module an, die speziell auf den Einsatz für Großprojekte ab 100 Kilowatt-Peak ausgelegt sind. Mit einer Leistung von 370 bis 450 Watt-Peak (Wp) erzielen die kompakten Module einen Spitzenwert in ihrer Klasse. Damit unterstreicht LG die Qualität seiner Solarmodule auch im Bereich Utility und Commercial und gewährt eine lineare Leistungsgarantie von mindestens 87,9 Prozent nach 25 Jahren und eine Produktgarantie von 15 Jahren.

Mehr Leistung und Qualität für eine höhere Rendite

Der Markt für kommerziell nutzbare Solarmodule ist stark umkämpft. Viele Hersteller bieten kostengünstige Module an, die zunächst die Investitionskosten senken. Doch die niedrigeren Kosten gehen oft einher mit Einsparungen bei der Leistungsfähigkeit und den verbauten Materialien. Daraus resultieren eine reduzierte Langlebigkeit, ein geringerer Ertrag sowie höhere Installations- und Wartungskosten. Dem steuert LG Electronics mit den Mono X Plus Modulen entgegen. Die Mono X Reihe wurde speziell für die Verwendung im Rahmen großer Solar-Projekte entwickelt und ist daher auf dauerhaft hohe Erträge und eine garantierte Langlebigkeit ausgelegt. Die Mono X Plus Module sind in zwei Ausführungen – mit 120 Halbzellen und 370 Watt Ertrag oder mit 144 Halbzellen und 450 Watt Ertrag – erhältlich. Durch die verbauten Half-Cut-Zellen wird das einfallende Licht maximal absorbiert, um den höchstmöglichen Ertrag zu erzeugen. Das verwendete HTAR Glass sorgt für eine reduzierte Reflektion und einen um fünf Watt besseren Stromertrag als herkömmliche Solarmodule. Damit die Module auch widrigen Bedingungen beim Einsatz auf offenem Feld standhalten, werden sie nicht nur strengen Tests unterzogen. LG setzt bereits bei der Konstruktion der Module auf ein leichtes und gleichzeitig widerstandsfähiges Design. Daraus resultiert eine mögliche Maximalbelastung von 5.400 Pascal auf der Vorderseite des Moduls. Dennoch sind die Module der Mono X Plus Reihe vergleichsweise leichte Module.

Die hohe Effizienz in Verbindung mit der geringeren Größe und den niedrigeren Installationskosten wirken sich zudem sehr positiv auf die Systembilanzkosten (BoS) aus und reduzieren die Produktionskosten des Solarstroms – optimal für den Einsatz bei großen Projekten.

Da LG von der Qualität seiner Module überzeugt ist, gewährt das Unternehmen seinen Kunden eine Produktgarantie von 15 Jahren sowie eine lineare Leistungsgarantie von mindestens 87,9 Prozent nach 25 Jahren auf die Module der Mono X Plus Reihe – eine Sicherheit, die gerade bei Projekten mit langer Laufzeit besonders wichtig ist

Projektkunden hochwertige, langlebige und leistungsstarke PV-Technik zu bieten, die ihre Anforderungen lückenlos erfüllt, ist eine zentrale Säule unseres Geschäftsmodells“, erklärt Michael Harre, Vice President der EU Solar Business Group bei LG Electronics. „Mit dem LG Mono X Plus bringen wir ein Spitzenmodul auf den Markt, das gewährleistet, dass auch große Projekte mit hochwertigen PV-Modulen profitabel umgesetzt werden können.

Weitere Informationen unter www.lg-solar.com sowie im LG Solar YouTube Kanal und im LG Solar Blog.

Quelle: LG Electronics Deutschland GmbH

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.