Maßgeschneiderte Beleuchtung

Seit 1995 ist BrandLoyalty mit Bonusprogrammen in weiten Teilen der Welt zum Marktführer aufgestiegen: Beim Einkaufen oder Tanken Punkte sammeln und diese später eintauschen gegen Kochgeschirr oder ein Fahrrad. Kundenbindung und Markentreue lassen sich so initiieren. In den vergangenen 20 Jahren haben die weltweit 400 Mitarbeiter von BrandLoyalty rund 2000 Bonusprogramme und andere Aktionen in 50 Ländern umgesetzt. Wichtigster Kunde in Deutschland ist die Supermarktkette Rewe.

Robert van der Wallen, Gründer und Geschäftsführer von BrandLoyalty, wendet die Konzepte, die er für seine Kunden entwickelt, auch auf seine Mitarbeiter an. Denn Angestellte, die sich im Büro zuhause fühlen, kommen gerne, sind motiviert und leisten gute Arbeit. Also beauftragte van der Wallen das Architekturbüro Voss damit, den neuen Hauptsitz im niederländischen ‘s-Hertogenbosch entsprechend zu gestalten. Ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept und helle Farbtöne spielen in dem Entwurf eine Schlüsselrolle.

Eingangsbereich erinnert an Hotellobby
Mit einem lichtdurchfluteten, fünf Stockwerke hohen Atrium empfängt das Gebäude Mitarbeiter und Besucher. Der Blick fällt auf das spektakuläre Treppenhaus, das Wasserspiel und den großzügigen Gastronomiebereich. Die Szenerie erinnert viel eher an eine Hotellobby als an ein Bürogebäude und genau darauf kommt es van der Wallen an. Eine offene Wendeltreppe führt hinauf zu den Großraumbüros. Insgesamt 158 Exemplare der bodennahen LED-Wandeinbauleuchte Mike India 50 Accent von Nimbus leuchten die Stufen wirkungsvoll aus.

Helle, warm-weiße Lichtinseln
Die flächige Allgemeinbeleuchtung in den Fluren und Büros übernehmen verschiedene Modelle aus der Modul-Q-Serie von Nimbus. Insgesamt sind dort 972 LED-Leuchten installiert. „Vorteilhaft ist hier, dass die flachen Nimbus LED-Module quasi keine Einbautiefe haben und zugleich mit nur zehn Millimetern Anbauhöhe kaum auftragen. Denn die tief hängenden Klimadecken ließen nur wenig Planungsspielraum”, sagt Maichel Kusters von Arpalight, einem niederländischen Planungspartner der Nimbus Group.

„Es ist weder sinnvoll noch notwendig, die Großraumbüros flächig mit den 500 Lux zu erhellen, die die Arbeitsstättennorm vorschreibt”, so Lichtplaner Kusters weiter. Er hat stattdessen helle Lichtinseln geschaffen, die die Arbeitsplätze in warm-weißes Licht tauchen und sich von der Umgebung deutlich absetzen. „Das ist ästhetisch viel ansprechender und passt auch besser zur sachlich-klaren Architektur des Gebäudes.”

Office Air LED als Sonderanfertigung
Bis zu 8690 Lumen verströmen die insgesamt 91 Office Air LED-Stehleuchten von Nimbus, die die zu Viererinseln gruppierten Arbeitsplätze ausleuchten. Zwar sind auch die Großraumbüros in hellen Farbtönen gehalten, die das Sonnenlicht reflektieren. Weil auf die Sonne aber je nach Tages- und Jahreszeit nicht immer Verlass ist, gleicht Office Air LED die fehlende Helligkeit aus.

Sie ist mit der Präsenz- und Tageslichtsteuerung PDLS.next ausgestattet: Ein Sensor ermittelt laufend das Umgebungslicht und regelt kontinuierlich nach, sodass ein konstantes Helligkeitsniveau erreicht wird. Ist der Arbeitsplatz für eine Weile nicht besetzt, schaltet sich die Leuchte automatisch aus und nach der Rückkehr wieder an.

Nimbus hat die Office Air LED speziell an die Verhältnisse bei BrandLoyalty angepasst: Der Bewegungssensor ist so fein justiert, dass er auch dann reagiert, wenn nur der am weitesten von der Leuchte entfernte Arbeitsplatz besetzt ist.

Zwei Fliegen mit einer Klappe
Alle Arbeitsplätze sind identisch ausgestattet und das Beleuchtungskonzept gewährleistet, dass alle Schreibtische genau gleich ausgeleuchtet sind. Der Grund für diese Einheitlichkeit ist eine turnusmäßige Rochade: Am Stammsitz von BrandLoyalty ist es üblich, dass die 200 Angestellten alle sechs Monate intern den Schreibtisch wechseln. „Das fördert das Miteinander und erzeugt eine beinahe familiäre Atmosphäre”, sagt Sabine Riezebos, Managerin Hospitality and Services bei BrandLoyalty.

So schlägt das Beleuchtungskonzept gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Erstens tragen die LED-Leuchten von Nimbus zusammen mit zahlreichen anderen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz dazu bei, dass der Hauptsitz von BrandLoyalty die Bestimmungen des BREEAM-NL-Zertifikats (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) erfüllt. Und zweitens leisten sie einen wichtigen Beitrag dazu, die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden.

Van der Wallens Konzept geht also auf: „Die Mitarbeiter identifizieren sich mit dem Gebäude und fühlen sich darin gut aufgehoben”, hat Riezebos beobachtet.

ähnliche Beiträge