Marktführer setzt auf EnOcean

„Mit Texas Instruments haben wir einen starken Partner gewonnen, der unsere innovativen batterielosen Funklösungen mit seinen Ultra-Low-Power-Komponenten optimal unterstützt”, sagt Markus Brehler, CEO von EnOcean. „Gemeinsam können wir marktgerechte batterielose Funkmodullösungen entwickeln, die die ideale Basis für Automationsanwendungen in nachhaltigen Gebäuden bilden.”

Mit Innovationen Gebäude energieeffizienter machen

Texas Instruments und EnOcean arbeiten bereits seit dem Jahr 2005 erfolgreich zusammen und einzelne Komponenten von Texas Instruments werden bereits in einigen EnOcean-Modulen eingesetzt. Außerdem ist TI seit 2008 Mitglied der EnOcean Alliance und sorgt mit anderen Alliance-Mitgliedern für effiziente und grüne Gebäude.
„Energy Harvesting-Technologie senkt die Installationskosten für Beleuchtung, Heizung und Klima sowie Überwachung um bis zu 70%. Sie ermöglicht zudem eine langfristige Energieeinsparung und Nachhaltigkeit für unsere Kunden”, sagt Laurent Giai-Miniet, General Manager der Sparte Low-Power RF bei TI. „Die Zusammenarbeit mit EnOcean ist ein wichtiger Schritt, um uns erfolgreich in diesem stark wachsenden Marktsegment zu etablieren. Ausschlaggebend für den Ausbau der Zusammenarbeit war EnOceans langjährige Expertise und die breite Kundenbasis im Bereich Energy Harvesting.”

www.enocean.de

ähnliche Beiträge