Logo!

Auf der Light+Building, zeigt die Siemens-Division Industry Automation Gebäude- und Infrastrukturlösungen auf Basis ihres Micro-Automation-Angebots. Das Logikmodul Logo! eignet sich aufgrund seiner Vielseitigkeit und einfachen Handhabung für einfache Aufgaben in der Gebäudeautomation. Über die integrierte Ethernet-Schnittstelle lassen sich kleinere Logo!-Netzwerke aufbauen und sogar HMI (Human Machine Interface)- Panels aus dem Simatic-Spektrum einbinden. Per KNX-Kommunikationsmodul wird das Gerät einfach in die Konnex-Welt eingebunden. Neben klassischen Gebäudeapplikationen, etwa Beleuchtungs- oder Jalousiekontrolle, eignet sich Logo! auch für Aufgaben wie Tor- und Zisternensteuerung, Hebeanlagen, Bewässerung, Druckerhöhung oder Anwesenheits-Simulation.
Via »Modbus on TCP« kommuniziert der Mikro-Controller Simatic S7-1200 mit Multifunktionsmessgeräten, zum Beispiel mit Sentron PAC3200. Damit lässt sich die Leistung und Energie von Verbrauchern, zum Beispiel von Straßenlaternenzügen, überwachen und diagnostizieren. In die Gebäudeautomatisierung wird Simatic S7-1200 eingebunden über Industrial Ethernet und AS-Interface sowie, via Logo, über den EIB-Bus. Der Mikro-Controller ist vielfältig einsetzbar: Dazu verfügt er über einen integrierter Webserver, SMTP-E-Mail, Datenarchivierung, Internetzugang und vielfältige Relais-Ausgangsbaugruppen sowie GPRS-Technologie für die mobile Fernwartung. Mit Technologieobjekten für PID (Proportional-Integral-Derivative)- und Dreipunktregelung lassen sich einfache und komplexe Temperaturregelungen schnell in Betrieb nehmen.

 

 

www.infrastructure-cities.siemens.com

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen