Gira HomeServer im

Loft Panzerhalle in Salzburg

smartvoll Architekten verwirklichten das Loft in der Panzerhalle in Salzburg. Der Gira HomeServer ist dabei das »Gehirn« hinter dem KNX System, das für die komplexe Gebäudesteuerung installiert wurde.

Die ehemalige Panzerhalle liegt auf dem Gelände der Struberkaserne im Stadtteil Maxglan in Salzburg. Errichtet wurde sie bereits 1939. Bis zum Abzug des österreichischen Bundesheeres diente sie als Werkstätte für Panzer und andere Fahrzeuge. Durch den Umbau in 2015 entstanden im Inneren Loftstrukturen mit hoher räumlicher Qualität, die charakteristische Außenerscheinung blieb erhalten. Spannend wird das Gebäude durch den Mix unterschiedlichster Nutzungen: Handel, Gewerbe und kreative Berufe befinden sich unter einem Dach. Dazu gehören eine Markthalle, Restaurants, ein Ärztezentrum, Ausstellungs- und Gewerbeflächen wie auch Lofts.

Eine großzügig gestaltete Treppe aus Beton verbindet die beiden Ebenen. (Foto: smartvoll Architekten)smartvoll Architekten aus Wien gewannen den international ausgeschriebenen Wettbewerb für das Loft in der Panzerhalle. Auf 350 m² und zwei Geschossen verwirklichten die Architekten ihre eigene Vorstellung eines Lofts. Dabei kam ihnen nicht nur die Größe entgegen, sondern auch die Deckenhöhe von acht Metern. Auf feste Wände als Raumtrennung haben sie verzichtet, weil sie ein offenes Wohnkonzept realisieren wollten. Eine großzügig gestaltete Treppe aus Beton verbindet die beiden Ebenen. Sie befindet sich in der Mitte des Raumes und besticht durch ihre Extravaganz. Dabei hat sie mehrere Funktionen: Sie ist Raumteiler zwischen dem Wohn- und dem Eingangsbereich und wird im lichtdurchfluteten Raum zum Blickfang.

8 Meter Höhe garantieren Großzügigkeit. (Foto: smartvoll Architekten)Auf der oberen Etage befindet sich der Schlafbereich. Von hier aus ist der Blick auf die Salzburger Berge direkt vom Bett aus garantiert. Das Bad befindet sich ebenso im zweiten Stockwerk wie auch das Gästezimmer. Besonders beeindruckend im unteren Bereich ist der sieben Meter lange freistehende Küchenblock aus Lavastein. Durch seine ungewöhnliche Länge und die dunkle Farbe wirkt er im lichtdurchfluteten Loft wie ein Kunstwerk.

Für die komplexe Gebäudesteuerung wurde ein KNX System installiert. Das »Gehirn« hinter dem System ist der Gira HomeServer, bei dem alle Informationen zusammenlaufen, ausgewertet werden und der die logischen Befehle an die Komponenten weitergibt. Auch bei der Türkommunikation fiel die Wahl auf Gira. Das schlichte Design wirkt edel und elegant.

ähnliche Beiträge