Livebildzugriff

 

Die neue iPhone/iPad App ist im Apple AppStore verfügbar und kann die Sprachen Französisch, Englisch, Deutsch, Niederländisch und Dänisch. Zu den Hauptfunktionen der App zählt die Aktivierung und Deaktivierung sowie die weltweite Statusabfrage der Secvest IP Funkalarmzentrale. Bei Zweifeln, ob die Anlage beim Verlassen des Hauses auch scharf geschaltet wurde, reicht jetzt ein Blick auf den mobilen Apple-Begleiter. Mit der App lassen sich bis zu drei Secvest IP Alarmzentralen gleichzeitig verwalten. Zudem ist es möglich, einzelne Zonen auch aus dem Überwachungsbereich auszublenden. Eine weitere Neuerung ist der unbeschränkte und sortierbare Ereignisspeicher. Ein optionales Passwort schützt die App und somit die Secvest IP vor unbefugtem Zugriff.

 

Optionaler Zugriff auf Livebilder 

Ein weiteres Highlight der neuen »Secvest IP App 1.5« ist der Zugriff auf Live Audio- und Videodaten auf die in das Alarmsystem integrierten PIR-Netzwerkkameras per In-App-Purchase. Für eine geringe, einmalig zu zahlende Gebühr wird diese neue Funktion bei Bedarf direkt aus der App heraus aktiviert.

 

Steuerung von Funk-Steckdosen

Außerdem ist mit der App ist die Steuerung von in das Alarmsystem eingebundenen Funk-Steckdosen möglich. Dort eingesteckte Verbraucher wie Lampen lassen sich so von überall aus steuern. Auch das Schalten des Relaisausgangs ist damit möglich.

 

Secvest IP App Lite

Für alle Unentschlossenen oder zu Testzwecken ist ab sofort auch die kostenlose »Secvest IP Lite App« erhältlich. Bei dieser Version ist das Speichern der Verbindungseinstellungen sowie der Zugriff auf Livebilder jedoch nicht möglich. Die »Secvest IP App Lite« steht ab sofort im Apple App Store für die Abus Secvest IP Funkalarmzentrale »FUAA10010« zur Verfügung.

 

www.abus-sc.com

www.abus-secvest.com

ähnliche Beiträge