Limmert ist Leistung

Doch beginnen wir von vorne: Der Grundstein der heutigen Gebrüder Limmert AG wurde 1924 von den Brüdern Hans und Hermann Limmert in der Schrannengasse in Salzburg gelegt. Selbst sich immer wieder verändernde Marktbedingungen und schwierige Wirtschaftssituationen konnten das ständige Wachstum und die konstante Unternehmensentwicklung nicht verhindern. Als traditionsreiches Familienunternehmen wurde besonders großes Augenmerk auf den Wirtschaftsstandort Salzburg gelegt. Auch in der derzeitigen Situation beharrt Limmert auf diesen Standort, denn „heimische Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft. Kontrolliertes Wachstum und ständige Weiterentwicklung sind wichtige Faktoren für einen erfolgreichen Weg.“ Das alles in Österreich zu verwirklichen, ist Limmert ein großes Anliegen.

Doch was bewegt Limmert dazu?
Der freie Wettbewerb führt zu anspruchsvollen Abnehmern. Qualität und Aufmachung der Waren sind entscheidend. „Unsere Kunden stehen bei uns im Vordergrund, doch auch eine nachhaltige Belebung in Österreich ist maßgeblich. Einfache Lösungen sind zwar der schnellste Weg, doch Herausforderungen fordern Flexibilität und Leistung. Und das ist es, was die Gebrüder Limmert AG ausmacht.“

Die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter steht bei Limmert, ebenso wie die seiner Kunden, an oberster Stelle …  … dementsprechend wird viel in die Ausbildung der Mitarbeiter investiert. (Quelle: Limmert)Trotz Technik und Wirtschaft steht bei Limmert also stets der Mensch im Mittelpunkt. Die Folgen der Globalisierung sind nicht nur Produktionsverlagerungen und Steuerquoten, sondern auch der Abbau der Arbeitsplätze. Deswegen ist man bei Limmert immer bemüht, Arbeitsplätze im Unternehmen zu sichern und weitere zu schaffen: „Qualifizierte Mitarbeiter sind unser Kapital. Ihre Kompetenzen und Erfahrungen tragen maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens bei. Unsere Mitarbeiter profitieren von einer attraktiven Arbeitszeit, einer leistungsorientierten Entlohnung und einem angenehmen Arbeitsklima. Nur ein zufriedener Mitarbeiter stellt sich immer wieder den beruflichen Herausforderungen und hat die Kraft, nachhaltige Leistung für das Unternehmen zu erbringen. Durch unsere motivierten Mitarbeiter herrscht höchste Kundenzufriedenheit.“ Auf eine gute Ausbildung legt man bei Limmert ebenso großen Wert. Lehrlinge werden als Großhandelskaufmann/-frau oder als Bürokaufmann/-frau ausgebildet und laufend weitergeschult (Persönlichkeits- und Verkaufstraining mit externen Ausbildungsspezialisten). Durch das Abteilungswechseln in der Lehrzeit wird das Arbeiten nicht eintönig und es eröffnet sich eine Vielzahl von Berufsmöglichkeiten. Vertrauenspersonen unterstützen die Lehrlinge dabei mit Rat und Tat.

Limmert ist heute wie damals ein Familienunternehmen, mit den Tugenden von damals, gepaart mit der modernen Entwicklung eines Unternehmens von heute. Der Wandel der Zeit hat die Firma nicht unberührt gelassen und so hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren laufend modernisiert und erweitert. So bietet Limmert nicht nur den Verkauf von Geräten, Beleuchtung und Installationsmaterialien an, sondern auch spezielle Techniken für Installationen. Zum Beispiel die intelligente Gebäudeleittechnik: Die Gebrüder Limmert AG vernetzt Gebäude mit KNX, ökonomisch und effizient.

KNX-Training
Das Ziel eines KNX-Systems ist es, dass herstellerunabhängige Geräte, Gewerke übergreifend miteinander kommunizieren können. Die Systeme vereinen unter anderem Medien- und Kommunikationstechnik, Lichttechnik, Klima- und Heizungstechnik sowie Sicherheitstechnik. Kunden können ihr Leistungsangebot durch Nutzung des Limmert-Know-hows stärken und dadurch ihre Kunden mit den Möglichkeiten eines intelligenten Gebäudemanagements verblüffen.

... dementsprechend wird viel in die Ausbildung der Mitarbeiter investiert.Um das Know-how an die Kunden weiterzugeben hat Limmert, mit einem eigenen KNX-Trainer, ein zertifiziertes Schulungszentrum eingerichtet. Seit 2009 ist diese Schulungsstätte bereits in Betrieb und damit ist Limmert eines von drei Unternehmen in Österreich, das den zertifizierten KNX-Grund- und Aufbaukurs anbietet. Komplettiert wird das Lehrangebot mit einer Reihe interessanter Kurse und Workshops wie Netzwerktechnik, SPS- und Sprechanlagenschulungen, Alarmanlagen-, Video-, Messgeräte- und Produktschulungen der Lieferanten u.v.m. Das Trainingcenter kann auch von Firmen oder Berufsschulen zur Weiterbildung genutzt werden.

„Abgesehen vom Systemintegrator bieten wir auch eine Online-Datenübernahme mit vielfältigen Schnittstellen an. Wenn Sie Wert auf tagesaktuelle Informationen legen, können Sie unseren Online-Shop nutzen. Dort finden Sie die ganze Bandbreite unserer Angebote und Artikel. Per Datenübertragung übernehmen Sie alle Informationen direkt aus unseren Datenbanken in Ihr EDV-System“, erklärt Marketingleiter Alexander Stabauer. „Natürlich nutzen wir gerne die Stärke des Computers. Immer wenn es um Übersicht, Verwaltung oder Datenaustausch geht, setzen wir auf moderne Datenverarbeitung. Aber der Kontakt zu unseren Kunden ist und bleibt eine Aufgabe für Menschen. Limmert ist persönlich. Denn gute Kontakte sind mehr als gute Geschäfte. Sie machen ein Unternehmen erfolgreich und menschlich. Wir setzen den Menschen vor die Gewinnmaximierung. Für Sie bedeutet das, Sie finden bei uns immer genügend Ansprechpartner. Sei es Ihr Außendienstmitarbeiter vor Ort, der Sie bei Projekten vom Anfang bis zum Ende unterstützt und jederzeit für Sie verfügbar ist oder bei technischen Fragen, hier steht Ihnen unser Innendienst mit geschulten Spezialisten mit seinem Fachwissen zur Seite“, so Stabauer weiter.

Die Unternehmensphilosophie der Gebrüder Limmert AG ist also auf eine optimale Betreuung der Kunden und auf eine extrem hohe, schnelle und zuverlässige Lieferfähigkeit ausgerichtet. Mit einem eigenen Fuhrpark und Direktversand wird dementsprechend eine schnelle Lieferung garantiert. Mithilfe des Nachtexpress werden Bestellungen sogar am nächsten Tag bis 06:00 Uhr, natürlich frei Haus und ohne Mindestbestellwerte, geliefert. Der 24-Stunden-Abhol-Container-Service ermöglicht darüber hinaus eine noch größere Flexibilität, selbst außerhalb der Geschäftszeiten. So können Kunden abends/nachts oder auch am Wochenende ihre Bestellungen abholen bzw. von einem Transportservice abholen lassen. Ein weiterer, großartiger Aspekt ist der Leihgeräteservice, bei dem sich Limmert-Kunden ansonsten oft sehr teure Spezialgerätschaften günstig ausleihen können.

Renommierte Hausmesse
Um Kunden immer auf dem neuesten Stand zu halten, findet jedes Jahr die Limmert-Informationsmesse statt. Auf rund 600 m² finden über 80 Aussteller aus den Bereichen Installations-, Licht-, Gebäudetechnik und Industriebedarf reichlich Platz. Auch Schüler der HTL Salzburg und Braunau sowie die Berufsschulen können sich auf dieser renommierten Hausmesse informieren. Auf der erweiterten Dachterrasse, mit einer zusätzlichen Ausstellungsfläche von 150 m² befindet sich das Limmert-Zelt. Mit kalten und warmen Köstlichkeiten kann man im Festzelt, neben einer musikalischen Unterhaltung, den Abend gemütlich bei einem Cocktail ausklingen lassen und sich mit Lieferanten, Kollegen und Limmert-Mitarbeitern unterhalten.

Kunden können bei Limmert auch abends bzw. nachts und auch am Wochenende ihre Bestellungen abholen. (Quelle: Limmert)Ein weiterer wichtiger Punkt bei Limmert gilt der Umwelt: „Wir sehen es als unsere Verpflichtung, auch in Umweltbelangen nach dem höchsten Standard zu streben und unsere Dienstleistungen in Übereinstimmung und Gleichklang mit der Natur zu erbringen. Viele der von uns ergriffenen ökologischen Maßnahmen gehen weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Dabei stehen Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit für uns in einem engen Zusammenhang.“ Demensprechend beschäftigt sich Limmert schon seit vielen Jahren mit erneuerbarer Energie bzw. Sonnenenergie und bietet sich als kompetenter Partner im Bereich von Photovoltaik-Technologie und Anlagenbau an. Zusätzlich wird Kunden auch bei Förderansuchen geholfen. Die Gebrüder Limmert AG selbst betreibt eine eigene Photovoltaik-Anlage am Dach zur Energiegewinnung, ein wichtiger Schritt und auch ein Beitrag zum Klimabündnis. Die Anlage erzeugt bereits über 10 % des gesamten Strombedarfs des Unternehmens. Das komplette Firmengebäude wurde auf ein KNX-Bussystem umgestellt, dieses beinhaltet z.B. die Steuerung der Beschattung, Licht- und Heizungssteuerung, Luftzirkulation im Lager und der Büroflächen u.v.m. Durch diese Modernisierung wurde der Stromverbrauch um circa 40 % reduziert. Auch der Einsatz eines Elektrofahrzeuges für kurze und schnelle Wege und die Verwendung von Mehrwegbehältern zur Reduzierung des Ressourcenverbrauchs tragen zum Umweltschutz des Unternehmens bei.

Promotion

 

ähnliche Beiträge