Light+Building: Weltneuheiten

 

Die Weltleitmesse für Architektur und Technik hält für alle relevanten Besuchergruppen ein umfangreiches Angebot bereit: für Architekten, Ingenieure, Planer, Innenarchitekten, Designer sowie für Handwerker, Handel und Industrie. „Die Light+Building ist die einzige Messe weltweit, die den neuesten Stand der Technik in einem Verbund von Licht, Elektrotechnik und

Haus- und Gebäudeautomation bietet“, weist Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, auf die Bedeutung der Veranstaltung hin. Mit etwa 1.500 Firmen entsteht zur Light+Building die weltgrößte Bühne für den Lichtmarkt. Besucher bekommen in Frankfurt das Gesamtspektrum der Lichttechnik unter einem Dach zu sehen – unter anderem technische Leuchten und Lampen in allen Variationen und für alle Anwendungen sowie Designleuchten; dazu auch eine große Auswahl an lichttechnischen Komponenten und Zubehör. Im Bereich Elektrotechnik gibt es zur Light+Building 2010 ein optimiertes Belegungskonzept. Mit der Integration einer neuen Halle wird das umfassende Angebot – von Kabel und Leitungen über Schalter und Elektrische Installationsgeräte bis hin zu Informations- und Kommunikationsanlagen – für die Besucher übersichtlich gegliedert. Energieeffiziente Gebäudesystemlösungen und Elektroinstallation, Elektrische Installations- und Netzwerktechnik sowie Design orientierte Elektroinstallation heißen die Schwerpunkte, zu denen rund 450 Aussteller das Gesamtspektrum der gebäudebezogenen Elektrotechnik präsentieren. Für die Elektrotechnikbranche ist die Light+Building im Verbund mit der Gebäudeautomation zudem die wichtigste Plattform für die intelligente Gebäudetechnik.

ähnliche Beiträge