Messeauftritt TE Connectivity
Der Messeauftritt von TE Connectivity (Halle 4.0, Stand 26) hat vier Schwerpunkte: Innenbeleuchtung, Straßenbeleuchtung, Pflanzenbeleuchtung und Gebäudeautomatisierung. (Quelle: TE Connectivity, PR242)

TE Connectivity auf der Light + Building 2018:

Lichtdesign für intelligentere Ökosysteme

TE Connectivity (TE) stellt vom 18. bis 23. März auf der Light + Building 2018 in Frankfurt a. M. seine neuesten Innovationen und Produkte für wichtige Branchentrends vor.

Heute erfordern vernetzte Beleuchtungsplattformen Lösungen für raue Umgebungen, die das IoT in intelligenten Städten ermöglichen und so die Energieeffizienz sowie die funktionale Sicherheit (Safety) und die Datensicherheit (Security) verbessern. Das Team von TE wird während der gesamten Messe anwesend sein und mit den Besuchern erörtern, wie die integrierten Lösungen und funktionalen Synergien des Unternehmens den Kunden helfen können, ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Der Messeauftritt von TE Connectivity (Halle 4.0, Stand 26) hat vier Schwerpunkte:
  • Innenbeleuchtung: Plug-and-play-Verbindungslösungen für LED-Beleuchtung, die den Bedarf an intelligenteren Beleuchtungssystemen erfüllen.
  • Straßenbeleuchtung: Robuste Konnektivitätslösungen für die Straßenbeleuchtung, die eine sichere, nachhaltige und vernetztere Zukunft ermöglichen.
  • Pflanzenbeleuchtung: Steckverbinder, Relais, Filter und Stromverkabelung, die dazu beitragen, neue Ansätze für den Gartenbau zu entwickeln.
  • Gebäudeautomatisierung: breites Spektrum von Verbindungsprodukten für HLK, Sicherheits- und Gebäudeschutzsysteme sowie Photovoltaik.
Zu den jüngst eingeführten Produkten, die auf der Messe gezeigt werden, gehören:

Der LED-Halter Lumawise Drive Typ Z50 für COB-LEDs (Chip-on-Board), der für Lichtschienen und Punktstrahler konzipiert wurde und einen DC/DC-Treiber mit der Halterung in einem einzigen Paket kombiniert. Das ermöglicht es dem Lichtdesigner, kompakte, optisch ansprechende und kostengünstige Beleuchtungsprodukte zu entwickeln.

Die AmbiMate MS4-Sensormodule: Diese Produktplattform umfasst mehrere Sensoren, die speziell für Anwendungen im Bereich Gebäudeautomatisierung entwickelt wurden und auf einer einzigen Platinenbaugruppe mit einem I²C-Digitalausgang (Inter-Integrated Circuit) untergebracht sind. Der Trend zu »Big Data«, das Internet der Dinge (IoT) sowie Energie- und Luftqualitätsmanagement erfordern es, mehrere häufig verwendete Sensoren in ein einziges vorgefertigtes, kompaktes und kostengünstiges Modul zu integrieren, das OEMs einfach in ihre Designs einbinden können.

Die Lumawise Endurance S-Module, die kompakte Anschlusslösung für LED-Straßenbeleuchtungen ermöglichen. Jedes Modul besteht aus einer standardisierten Schnittstelle zwischen Einbausteckverbinder und Modulsockel oder Verschlusskappe mit integrierter Einzeldichtung. Dadurch lassen sich beide mit der gleichen Schnittstelle über Leitungen mit einem Durchmesser von 40 mm oder 80 mm an zentrale Managementsysteme anschließen. Das Lumawise Endurance S-Modul bietet höhere Flexibilität beim Design der Leuchten und der Architektur der Straßenbeleuchtung. Da es erweiterbar ist, können bereits vorhandene Leuchten einfach und schnell modernisiert werden.

Die CoolSplice-Steckverbinder, die für Anwendungen in der Beleuchtung und der Gebäudeautomatisierung konzipiert wurden, kombinieren Zuverlässigkeit mit einfacher Kontaktierung. Sie nutzen ein Druckknopfdesign für den schnellen und einfachen Kabelanschluss ohne Spezialwerkzeug. Mit Gel abgedichtete Versionen erfüllen die Anforderungen der Schutzart IPX8. CoolSplice-Steckverbinder haben zwei unabhängige Knopfvorrichtungen, mit denen die Anwender einen einzelnen Draht vormontieren und den Spleiß später fertigstellen können. Dadurch ist es möglich, einen Draht im Werk zu konfektionieren und dann die Installation vor Ort abzuschließen.

Die Steckverbinder der Mini SlimSeal-Serie in Schutzart IP67 sind insbesondere für die Außenbeleuchtung und andere Anwendungen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet. Sie haben eine Press-to-Release-Federverriegelung für eine sichere Verbindung in platzsparendem, kompaktem Design. Vormontierte Dichtungen tragen dazu bei, die Montagezeit zu verkürzen. Verschiedene Farbkonfigurationen vereinfachen die Identifizierung und Montage. Gerade und rechtwinklige Wire-to-Board-Versionen, die TE jüngst zur Ergänzung des bestehenden Wire-to-Wire-Produktprogramms auf den Markt gebracht hat, werden auf der Light + Building 2018 zum ersten Mal in Europa gezeigt.

www.te.com

Alle Bilder: TE Connectivity, PR242

ähnliche Beiträge