Licht schafft Einkaufserlebnisse

Der neue Flagshipstore der Handelskette Spar im »MOM-Park« in Budapest ist eine architektonisch aufwendig konstruierte Markthalle, bei der das Einkaufserlebnis für den Kunden im Vordergrund steht. Dieses Ziel vor Augen entwarf das Budapester Architektenbüro LAB5 für den 2.000 Quadratmeter großen Supermarkt ein wellenförmiges Deckenbild aus Holz, das in die Wandregale übergeht und die großzügige, offene Raumstruktur betont. Das Holz schafft eine angenehme, natürliche Atmosphäre, in der sich die Kunden wohlfühlen. Die Ladenfläche ist durch freistehende Inseln und Theken geprägt, an denen die Kunden das Angebot erkunden und sich beraten lassen können.

Die Laufwege sind dabei so gestaltet, dass Kunden, die es eilig haben, über sogenannte »To-Go-Theken« am Eingang direkt zur Kasse gelangen. Währenddessen sind die großen Bedientheken für Einkäufer mit mehr Zeit an einer längeren Route durch den Markt platziert. Mit diesem Konzept wird die Kundenzufriedenheit erhöht. Einen wesentlichen Beitrag zum Einkaufserlebnis im Spar-Flagshipstore leistet die Beleuchtung, die nicht nur die Waren optimal inszeniert, sondern auch ein einladendes Ambiente schafft, in dem die Kunden gerne länger verweilen und sich wohlfühlen. In enger Abstimmung mit den Architekten realisierte Zumtobel eine effiziente LED-Lichtlösung, die sich vollkommen in die Raumarchitektur integriert und mit Hilfe von Akzentbeleuchtung die Waren in Szene setzt.

Die optische Hervorhebung einzelner Warengruppen sorgt für eine ansprechende Produktinszenierung und gibt eine Orientierungshilfe beim Einkauf. Darüber hinaus wird die Frische der Lebensmittel durch den gezielten Einsatz bestimmter Farbspektren betont. Für die Beleuchtung der Feinkostabteilung und Weinregale wählte Zumtobel effiziente LED-Hochleistungsstrahler: So rücken die schwenkbaren Strahler Vivo LED »Tunable Food« und die Einbauleuchten Cardan »Tunable Food« empfindliche Nahrungsmittel wie Fleisch, Wurst und Fisch mit einer präzisen Akzentbeleuchtung ins beste Licht. Das LED-Konzept »Tunable Food« von Zumtobel ermöglicht eine produktspezifische Beleuchtung und wirkungsvolle Inszenierung. Dank einer innovativen Technologie kann die passende Farbtemperatur direkt am Strahler eingestellt werden, dabei sind zehn Farbeinstellungen bereits vorprogrammiert. Das garantiert eine authentische Wiedergabe des entsprechenden Produkts bei optimaler gleichmäßiger Lichtverteilung. Darüber hinaus schont die IR- und UV-freie Strahlung der LED-Leuchten frische Lebensmittel und verringert eine schädliche Wärmeentwicklung.

Damit bleiben Obst und Gemüse länger knackig und Fleisch länger frisch. Die Backwaren, das Weinangebot und die Käsetheke setzen die Strahler Vivo LED und Cardan LED mit der integrierten Technologie »Stable White« in einer Farbtemperatur von 3000 Kelvin gezielt in Szene. Die gleichmäßige Grundbeleuchtung der Markthalle übernimmt Tecton, ein flexibles LED-Lichtbandsystem, in dessen Tragschiene Lichtbalken, Leuchtmittel und Reflektor integriert sind. Das ermöglicht eine einfache Montage und reduziert die Wartungskosten. Tecton wurde überwiegend als Einzellichtband in der Holzdecke und zwischen den Regalen verbaut. Das schafft eine attraktive Einbettung in die Architektur und unterstreicht den Charakter des Raumes.

Ein weiterer Vorteil der LED-Lichtlösung im Spar Budapest ist das hohe Energiesparpotenzial. Durch die Verwendung von LED-Leuchten lässt sich im Vergleich zu einem herkömmlichen Leuchtensystem mindestens 40 Prozent Energie einsparen. Zudem beträgt die Lebensdauer einer LED-Leuchte von Zumtobel mindestens 50.000 Stunden – die LED-Lichtlösung ist somit nahezu wartungsfrei.

ähnliche Beiträge