Licht, organisch

 

Erste Leuchten mit Tridonic-Modulen werden von namhaften Leuchtenherstellern gezeigt. OLED (organische Leuchtdioden) ermöglichen durch ihr flächiges Erscheinungsbild und ihre diffuse Lichtabstrahlung ganz neue Leuchtenbauformen. Die Leuchtenhersteller Semperlux, Ludwig Leuchten, Spittler Lichttechnik, Idl, Hatec Lichttechnik und Ridi Leuchten zeigten auf der Light+Building entsprechende Leuchten mit den Tridonic OLED-Modulen. Es werden zum Teil Prototypen, aber auch serienreife Pendelleuchten, Stehleuchten bis hin zur individuellen OLED-Beleuchtungskonstruktion gezeigt. Einen Blick in die Zukunft zeigt Tridonic mit einer transparenten OLED. Dieses Modul zeichnet sich durch einen Direkt- und Indirektlichtanteil sowie eine Transparenz von über 50 % aus. Durch die Möglichkeit solche transparenten OLED-Module in Glas zu integrieren, eignen sie sich etwa für die Anwendung in gläsernen Raumteilern.

 

Die Module

Alle Produktreihen verfügen über ein integriertes, adaptives Treibersystem und erleichtern damit den flexiblen Einbau in zahlreiche Beleuchtungsanwendungen und Leuchtentypen. Zusätzlich weisen die drei Produktreihen eine extrem flache Bauform auf. Die OLED-Module Lureon Rep ermöglichen aufgrund ihrer hohen Leuchtdichte und ihrer hohen Effizienz den Einstieg von organischem Licht in leistungsstarke Lichtanwendungen. Das System in quadratischer Bauform soll hohe Leuchtdichte und Effizienz bieten. Zu dieser Leistungsperformance verhilft dem Lichtmodul auch die optimierte diffuse Auskoppeloptik. Die Lureon Rep-Module kommen überall dort zum Einsatz, wo ein professionelles homogenes Licht erforderlich wird. Typische Anwendungen sind professionelle Langfeldleuchten und quadratische Leuchtflächen in unterschiedlichen Dimensionen. Auf Basis dieser Elemente zeigte Tridonic bei der Light+Building ein mögliches Anwendungsszenario im Bürobereich mit einer OLED-Lichtinstallation, die über 2.000 Lumen Lichtstrom bietet.

 

In eleganter Form

Die Module Luceros Rep sollen sich speziell für dekorative Lichtanwendungen eignen und bieten eine hohe Flexibilität. Erhältlich ist sie in den Ausführungen Hexagonal und Round. Die dimmbaren Module zeichnen sich durch ein angenehm warmweißes Licht aus. Luceos Rop verfügt über ein magnetisches Haltesystem. Die dimmbaren Module der Produktreihe Lureon Rem wollen sich durch ihre extrem flache Bauform auszeichnen: In filigranen Designleuchten oder unauffälligen Flächenbeleuchtungen setzen sie die OLED-Vorteile in Szene. Ob als designorientierte Langfeldleuchte im Büroeinsatz, als großflächige Architekturbeleuchtung oder als komplett integrierte Beleuchtungsdecke oder Leuchtwand – die Produktreihe Lureon Rem wurde vor allem für innovative Lichtkonzepte entwickelt. Dieses OLED-Modulsystem bietet Tridonic ab Ende des Jahres in den Ausführungen Quadratic und Rectangular an mit der extrem flachen Bauhöhe von unter 2,5 mm.

www.tridonic.com

 

 

ähnliche Beiträge