Licht im Stangenwald

Höchste Beleuchtungsqualität für Full-HD-Fernsehübertragung: 2012 wurde das Rennen aus Schladming erstmals in Full-HD-TV-Qualität übertragen. Um für High-Definition-TV-Übertragungen tauglich zu sein, muss die Beleuchtung strengen Kriterien entsprechen und eine Beleuchtungsstärke zwischen 1.400 und 1.700 Lux, gemessen aus Kamerarichtung sowie über eine gleichmäßige Lichtverteilung im gesamten Aufnahmebereich, gemäß den lichttechnischen Berechnungen und Normen im Einklang mit dem vorgegebenen Pistenverlauf aufweisen. Im Herbst 2011 wurde daher im Auftrag der Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH Schladming und in Zusammenarbeit mit der LKD Licht Kommunal Digital GmbH Salzburg die bestehende Flutlichtanlage um neue Strahler erweitert und mit dem Ziel installiert, die Anlage mit dem Nightrace am 24. 1. 2012 einzuweihen: Schladming ist die zweite Weltcup-Piste die von Philips Licht beleuchtet wird und somit Full-HD-TV taugliche Übertragungen ermöglicht (240 ArenaVision neue Strahler, 134 Arena Vision aus Bestand, 20 Stück OptiVision). Bereits im Vorjahr hat Philips Licht die Beleuchtung der Weltcup-Piste in der Flachau erfolgreich umgerüstet. Für die Beleuchtungstechnik und die perfekte Einstellung der Scheinwerfer auf der Planai ist die Firma Stich, Stichaller GmbH verantwortlich. Das Fernsehpublikum kann nun gespannt dem Abfahrtslalom »THE nightrace« sowie der WM 2013 Übertragung aus Schladming in Full-HD-TV-Qualität entgegenfiebern.

Optimale Bedingungen für Rennläufer und Zuschauer

Insgesamt beleuchten 420 Fluter auf 27 Masten und Gebäude die gesamte Strecke sowie den Zielbereich. Dank der neuen Flutlichtanlage sind die Sichtverhältnisse beim traditionellen Nightrace in Schladming genau so gut wie bei Tageslicht. Für die Rennläufer auf der Strecke und das Publikum vor Ort herrschen damit optimale Sichtbedingungen, das Fernsehpublikum darf sich über spannende Fernsehbilder in Full-HD-Qualität freuen.

www.philips.at

 

ähnliche Beiträge