Was dabei rauskommt, wenn Beleuchtungsspezialist Proled ein renommiertes Unternehmen für Automatisierungstechnik und Robotik ausstattet, kann sich im wahrsten Sinne des Wortes »sehen« lassen. (Bilder: Proled)

Proled realisiert umfassendes Beleuchtungskonzept:

Licht für jeden Zweck

von Mag. Sandra Eisner

So fand die oberösterreichische Firma GTech Automatisierungstechnik GmbH in Proled einen kompetenten und erfahrenen Partner für die Planung der wunschgemäßen Lichtausstattung des firmeneigenen Bürokomplexes. „Grundlegend waren vorab eine Lichtberechnung sowie eine Bemusterung mithilfe des Plans, um eine zielgerichtete Produktauswahl treffen zu können“, erklärt Proled- Geschäftsführer Patrick Frischmuth die Vor gehensweise. Hauptansinnen des Kunden GTech war für die Büroerweiterung das Sparen von Energie – und damit verbunden auch die Möglichkeit des Dimmens – wodurch die Wahl rasch auf LED-Panels und -Downlights fiel. Zusätzlich entschied man sich für Flex Strips zur indirekten Beleuchtung sowie Wallwasher zur Illumination größerer Flächen im Außenbereich. Um die gewünschte Dimmbarkeit der Panels im Einklang mit der beim Kunden vorhandenen Beckhoff-Gebäudesteuerung zu ermöglichen, wurden diesbezüglich auch alle Treiber auf 1-10 V ausgetauscht. „Da bei allen unseren Leuchten der Treiber extern und nicht in der Leuchte sitzt, hat der Kunde den Vorteil, dass bei einem Ausfall des Treibers nicht die gesamte Leuchte getauscht werden muss. So bleibt auf Dauer auch die Lichtfarbe erhalten“, betont Frischmuth die Vorzüge dieser Herangehensweise, „Proled hilft so, den vielbefürchteten »Licht-Fleckerlteppich« zu vermeiden.“

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Dass sich das Portfolio des Lichtexperten Proled nicht nur auf qualitative Flex-Streifen und Aluminium-Profile sondern auch auf hochwertige Panels und Downlights und deren Konzeptionierung erstreckt, wurde mit dem Projekt »GTech« wohl eindrucksvoll bewiesen. Eine gekonnt gemeisterte Herausforderung stellte der neue Veranstaltungsraum des Gebäudekomplexes dar: Der halbrunde Saal mit einer Deckenhöhe von 3,8 Metern sollte auch von der angrenzenden Autobahn ersichtlich herausgehoben werden. Da in dieser Räumlichkeit u.a. Klima- bzw. Lüftungsgeräte vorhanden sind, erfolgte eine Abstimmung mit den anderen Gewerken bzgl. der Maße, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen. Außerdem wurden Wallwasher in indirekten Nischen verbaut, um die Fensterfront von innen aufzuhellen. Auch beim Haupteingang ermöglichen besagte Wallwasher nun, die gesamte Fassade vom Boden bis zur Decke (drei Geschoße) zu fluten. Zwei L-Line-Profile sorgen im Eingangsbereich dafür, dass dieser während der Nacht in der vom Kunden gewünschten Farbe schimmert, hingegen untertags weiß aufgehellt wird.

Der firmeneigene Fitnessraum von GTech wurde, wie auch der Sozialraum, mit indirekter Beleuchtung (RGBW-Streifen und Mini-Downlights) aus der Nische versehen. Der Office-Bereich wurde ausschließlich mit arbeitsplatztauglichen Panels, die Besprechungsräume hingegen mit Panels und Downlights ausgestattet. Das Treppenhaus schließlich wurde mit SOL-Leuchten versehen.

„Proled bietet vielseitige Lichtlösungen: Die gelungene Realisierung der Kundenwünsche bei GTech ist unübersichtlich – sogar von der Autobahn aus“, freut sich Patrick Frischmuth über den Erfolg des Projektes.

Ihr Ansprechpartner

Patrick Frischmuth
Geschäftsführer
Proled Austria Vertriebs GmbH

Tel.: +43 7242 600 616 0
Fax: +43 7242 600 616 10
Mobil: +43 664 885 105 80
E-Mail: patrick.frischmuth@proled.at

 

www.proled.at

ähnliche Beiträge