LG verkündet verbesserte Quartalsergebnisse

Beide Unternehmensbereiche konnten den höchsten operativen Quartalsgewinn in der Geschichte von LG verzeichnen. Der globale Konzernumsatz von 14 Billionen KRW (12,05 Milliarden USD) konnte sowohl im Jahres- als auch im Quartalsvergleich gesteigert werden.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company leistete mit 433,7 Milliarden KRW (373,24 Millionen USD) den größten Beitrag zum operativen Gewinn. Die Umsatzsteigerung von 4,8 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres auf 4,70 Billionen KRW (4,04 Milliarden USD) beruhte besonders auf einem Anstieg der Business-to-Business-Verkäufe von Klimaanlagen und einer generell starken Performance in Korea, Europa und Asien. In Folge eines erweiterten Produktangebots und einer verbesserten Kostenstruktur, konnte der Geschäftsbereich eine operative Gewinnmarge von mehr als 9 Prozent verzeichnen. Zukünftig sollen Premiumprodukte wie die LG SIGNATURE Kollektion, TWINWash und LG Styler positiv zum Unternehmenserfolg beitragen.

Die LG Mobile Communication Company meldete im Vergleich zum ersten Quartal 2016 ein Umsatzplus von 12 Prozent auf 3,33 Billionen KRW (2,86 Milliarden USD). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz jedoch leicht rückläufig. Durch erhöhte Marketingausgaben und die zu Beginn etwas zurückhaltenden Absätze des G5 Smartphones wurde ein operativer Verlust von 153,5 Milliarden KRW (132,10 Millionen USD) verzeichnet. LG verkaufte mit 13,9 Millionen Geräten weltweit 3 Prozent mehr Smartphones als im Vorquartal. Laut Erwartungen werden die Einführung der neuen V-Serie und die Ausweitung der Verkäufe der Modelle der K- und X-Serien für den Massenmarkt zu einer verbesserten Performance des Geschäftsbereichs im nächsten Quartal beisteuern.

Die LG Home Entertainment Company meldete mit einem Rekordgewinn von 356,7 Milliarden KRW (306,97 Millionen USD) ein Plus von 5,7 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2015. Dank des wachsenden Marktes im Bereich von Premium TV-Geräten konnte ein Umsatz von 4,16 Billionen KRW (3,58 Milliarden USD) erzielt werden. Ein Zuwachs von Absätzen im Premium 4K-Ultra-HD-Segment und von OLED TVs sowie ein verbessertes Management der Kostenstruktur trugen zu einer operativen Marge von 8,6 Prozent bei – die höchste in der Geschichte der LG Home Entertainment Company.

Die LG Vehicle Components Company steigerte ihren Umsatz um 42 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 639,6 Milliarden KRW (550,4 Millionen USD). Besonders im Bereich Automotive Infotainment konnten höhere Umsätze erzielt werden. Der leichte operative Verlust von 16,8 Milliarden KRW (14,46 Millionen USD) ist auf gesteigerte Investitionen in Forschung und Entwicklung in den Bereichen Infotainment und Elektroautos zurückzuführen. Aufgrund der im dritten Quartal startenden Produktion der Komponenten für das Chevrolet Bolt Elektrofahrzeug ist die Prognose für die LG Vehicle Components Company positiv.

Erläuterung der Wechselkurse für das zweite Quartal 2016
Die ungeprüften Quartalsergebnisse von LG Electronics für den am 30. Juni 2016 ausgelaufenen Dreimonatszeitraum basieren auf »International Financial Reporting Standards« (IFRS). Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet – 1162 KRW pro USD (Q2/2016).

ähnliche Beiträge