Leuchtendes Beispiel

 

Quer durch alle Abteilungen leuchtet es zu jeder Jahreszeit in unterschiedlichen Farbtönen. Dieses Konzept wurde bereits 2007 im Stammhaus in Wien-Seyring umgesetzt und ist für die neuen Märkte in Voesendorf und Linz, die beide 2010 eröffnet wurden, technisch verfeinert worden. Entsprechend dem Anspruch des Hauses »dem Kunden den besten Service zu bieten«, beauftragte die Geschäftsführung Zumtobel auch für das dritte Geschäft mit einer LED-Lichtlösung, um das Einkaufen übersichtlicher zu gestalten und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Je nach Jahreszeit oder Wettersituation bringen Farben unterschiedliche Stimmungen in die Abteilungen: Im Winter, wenn es draußen kalt ist, fühlt sich der Kunde mit warmen Farbtönen wohl, während im Sommer eher kühle Farben als angenehm empfunden werden. Bei Schlussverkäufen oder Jubiläen kann man aber auch das ganze Haus in eine Farbe tauchen. Der Kunde hat so immer das Gefühl, etwas »Neues« kennen zu lernen. Die neuen Gestaltungsmöglichkeiten wirken sich sowohl auf die Verweildauer als auch auf das Verkaufsverhalten positiv aus.

Farbiges LED-Leitsystem erleichtert dem Kunden die Orientierung

Anstelle unübersichtlicher Schilder führen dezente Farben durch die Verkaufsräumlichkeiten. Damit können Themenbereiche gezielt zusammengefasst werden – das heißt Regale und Servicebereich leuchten in einer ihnen zugeordneten Farbe. So wird zum Beispiel der Bereich Wellness mit warmen Farben hinterlegt, das Soundstudio verändert sich, je nachdem, ob gerade Rock- oder klassische Musik gespielt wird und Sonderangebote können ohne großen Aufwand durch Farbänderung (z. B. Rot) herausgehoben werden. Weithin sichtbar sind damit das gewünschte Produkt oder die zuständigen Verkäufer auffindbar.

Unbegrenzte Möglichkeiten mit flexiblen LED-Lichtstimmungen

Was 2007 bei der Beleuchtungslösung für das erste Geschäft noch eine aufwendige Sonderanfertigung war, ist heute mit Standardprodukten problemlos umsetzbar. LED-Leuchten sind mittlerweile für beinahe alle Anwendungen erhältlich. Bei den in der Plus City eingesetzten Produkten handelt es sich um eine Allgemeinbeleuchtung mit einem LED-Lichtbandsystem, die um LED-Spots für die Akzentbeleuchtung ergänzt wird. Außergewöhnlich sind die rund 700 Meter LED-Linien, die durch eine komplexe DMX-Steuerung gezielte Farbänderungen ermöglichen. Das System kann so alle RGB-Farben darstellen. Projektspezifisch werden logistische Bereiche, wie z. B. Regale, zu Kanälen für gemeinsame Farbbereiche zusammengefasst und über den Computer vom Arbeitsplatz aus gesteuert.

Geschäftsführer Wolfgang Pelz ist begeistert: „Für uns war von Anfang an klar, dass wir auch die beiden neuen Märkte mit dem bewährten LED-Licht ausstatten werden. Als einziger großer, privater Elektro- & Elektronikhändler haben wir es damit geschafft, uns mit unserem eigenen, völlig neuen Ladenkonzept klar zu differenzieren – und der Erfolg gibt uns Recht!”

Projektinformation:

  • Bauherr: Elektro Haas, Plus City, Linz-Pasching/A
  • Architekt: Josef Rosenthaler, Altenberg/A
  • Lichtplanung und -design: Zumtobel Wien/A
  • Elektroinstallation: Elin Österreich Mitte, Linz/A

Lichtlösung:

  • Lichtbandsystem Tecton LED
  • Downlight Panos Infinity LED und Panos
  • Strahler Miros LED
  • Einbauleuchte Mildes Licht IV
  • Strahler Vivo S
  • LED-Linie Decoline Sonderlösung: LED-S Linie RGB über DMX gesteuert

www.zumtobel.com

ähnliche Beiträge