LED-Technologie und ihre Anwendung

Wie in den vorangegangenen Jahren setzen die ERCO-Produktinnovationen neue Maßstäbe hinsichtlich Sehkomfort und Effizienz. Die sich damit verbessernden Möglichkeiten für qualitative Lichtplanung vermittelt der ERCO-Messestand sowohl auf technischer als auch auf kreativer Ebene. Die Polarität zwischen Technologie und Gestaltung bestimmt zudem das Design des Messestands – mit einer geradlinigen Schwarz-Weiß-Ästhetik.

Die LED-Technologie hat sich nicht nur innerhalb weniger Jahre als bestimmende Technologie in der Architekturbeleuchtung etabliert, sie gewinnt dank fortschreitender technischer Entwicklung weiterhin an Bedeutung. ERCO stellte bereits Anfang 2015 als erster klassischer Leuchtenhersteller sein Produktportfolio vollständig auf LED-Technologie um. Dank hauseigener Entwicklung und Fertigung kann die Lichtfabrik ein sehr hohes Innovationstempo vorweisen. Zum 1. Januar 2016 brachte ERCO seine jüngste Generation an Lichtwerkzeugen auf den Markt, die hinsichtlich Sehkomfort und Effizienz wieder neue Standards setzt. Der ERCO-Messestand auf der diesjährigen Light+Building, der unter dem Leitmotiv »light digital« steht, bietet Planern die Gelegenheit, im fachlichen Austausch mit ERCO-Lichtberatern die aktuellsten ERCO-Produktinnovationen in Augenschein zu nehmen.

Planen und Gestalten mit digitalem Licht»Light digital« unter diesem Motto steht der ERCO-Messestand auf der Light+Building 2016.
ERCO richtet sich mit Lichtwerkzeugen sowohl an technische als auch an kreative Planer. Der aktuelle ERCO-Messestand nimmt die Polarität zwischen Technologie und Anwendung inhaltlich auf und setzt sie formal in einer Schwarz-Weiß-Ästhetik um. Ein in Weiß gehaltener Bereich ist technologischen Themen gewidmet. Hier werden an Produkttischen die neuesten ERCO-Leuchten präsentiert. Ergänzend dazu bietet ein Mock-up-Raum Besuchern die Möglichkeit, sich sowohl von der Lichtwirkung der ERCO Innovationen zu überzeugen als auch über projizierte Grafiken ergänzende Planungsinformationen zu erhalten. Der schwarz definierte Standbereich liefert auf vielfältige Art und Weise Inspirationen für die Verwendung der Leuchten und regt zum fachlichen Austausch an. Er umfasst ein Kommunikationsforum mit Multimediawand. Sitzmöglichkeiten und Tische laden zum Verweilen ein, parallel werden ERCO spezifische Lichtlösungen aus Anwendungsbereichen Work, Shop, Culture und Community gezeigt.

Binärcode in der Form einer LED-Platine
Für die optische Verbindung zwischen weißem und schwarzem Bereich sorgt eine Bodengrafik, die sich über weite Teile der Standfläche streckt. Abstrahiert entspricht ihre Form einer LED-Platine, wobei sie gleich einem binären Code aus Nullen und Einsen besteht. Auf zeichenhafte Weise steht sie für die digitale Vernetzung und die damit einhergehenden Datenströme. Bezogen auf ERCO verweist sie auf das Leitmotiv »light digital« sowie auf die Verbindung zwischen LED-Technologie und ihrer Anwendung in der Architekturbeleuchtung.

Woran arbeiten Sie?
An der Außenseite des ERCO-Stands erwartet den Besucher eine augenzwinkernde Kundenbefragung. Hier stehen Spender mit einer süßen Stärkung zur Abstimmung über die Tätigkeitsfelder des Fachpublikums bereit. Jeder Planer ist eingeladen, sich eine Kleinigkeit aus dem Spender zu entnehmen, der seinen persönlichen Arbeitsbereich am besten beschreibt – um auf diese Weise seine bevorzugte Projektart für andere sichtbar zu machen.

Halle 3 Ebene 0 Stand A11

ähnliche Beiträge