Thorn bringt in Nürnberg Licht auf die Straße:

LED-Technologie für Energieeffizienz und ein modernes Stadtbild

Nürnberg nimmt bei der effizienten Stadtbeleuchtung eine Vorreiterrolle ein. Einen bedeutenden Beitrag leisten hierbei die innovativen LED-Straßenleuchten R2L2 von Thorn, die mit abgestimmten Lichtströmen und Lichtverteilungen den differenzierten Aufgabenstellungen gerecht werden.

„Eingesparte Energie ist die sinnvollste Alternativenergie. Die beste Kilowattstunde ist immer noch die eingesparte“, so lautet das Motto der Stadt Nürnberg, das die Straßenbeleuchtung eindrucksvoll bestätigt. Denn obwohl sich das zu beleuchtende Straßen- und Wegenetz in den letzten 20 Jahren von 1.160 km auf 1.204 km ausgedehnt hat, ist der Energieverbrauch von 22,8 Mio. kWh auf 15,3 Mio. kWh im Jahr 2016 zurückgegangen; für 2017 wird nochmals ein Rückgang auf nur noch rund 15 Mio. kWh erwartet. Für eine solche Entwicklung werden sukzessive jedes Jahr etwa 1.500 Leuchten – jeweils die mit der längsten Betriebsdauer – erneuert. Dies verbessert die Energieeffizienz, wirkt einer Überalterung entgegen und man partizipiert am technischen Fortschritt. Seit 2014 kommt unter anderem die LED-Straßenleuchte R2L2 von Thorn Lighting zum Einsatz.

Durchdachtes Vorgehen
Die öffentliche Ausschreibung für neue LED-Straßenleuchten beinhaltete sowohl technische als auch gestalterische Kriterien. Des Weiteren war der Aufwand für Montage und Wartung ausschlaggebend. Die LED-Straßenleuchte R2L2 von Thorn erfüllte nicht nur alle Anforderungen hervorragend, sondern war zudem die preisgünstigste. „Der Zuschlag ist daher besonders leicht gefallen“, bemerkte Norbert Hirschmann.

Schlank, modern und zeitlos
Die Basis der LED-Straßenleuchte R2L2 bildet eine genau berechnete Linsentechnologie. Bei den diversen Baugrößen mit bis zu 30.000 lm Lichtstrom werden bedarfsgerecht mehrere Linsencluster kombiniert und in das Aluminiumdruckguss-Gehäuse integriert. So lässt sich nicht nur der Lichtstrom an die jeweilige Beleuchtungsaufgabe anpassen, sondern auch die Abstrahlcharakteristik. Die zwölf Lichtverteilungskurven zur präzisen Lichtlenkung ohne Streulicht decken alle Anforderungen im öffentlichen Raum ab: Das Spektrum reicht von einer Optik für nasse Fahrbahnen über Optiken für schmale, breite und extrabreite Straßen wie Autobahnen bis hin zu Optiken für Geh- und Radwege oder Fußgängerüberwege.

Aber auch andere Aspekte spielen bei den auf Langlebigkeit konzipierten Straßenleuchten eine wichtige Rolle: So wurde bei der dritten Generation der LED-Leuchtenfamilie R2L2 durch Integration der LED-Hochleistungsoptik R-PEC die Anzahl der Komponenten reduziert. Dies verringert die Ausfallwahrscheinlichkeit und verbessert gleichzeitig die Wartungsfreundlichkeit. Den Wartungsaufwand senkt auch die wasser- und staubabweisende Oberfläche des Leuchtenkopfs, der als »Zusatzaufgabe« die Wärme effizient ableitet und so die LED-Lebensdauer verlängert.

Erfahrungswerte
Nach fast drei Jahren Betriebsdauer fällt das Resümee außerordentlich positiv aus. Noch immer gefallen die Formensprache und das hochwertige Erscheinungsbild. Seine Qualitäten hat auch das »Innenleben« bewiesen, d.h. die LEDs mit Linsentechnologie und Betriebsgeräten. So schildert Norbert Hirschmann seine Erfahrungen, die den guten Eindruck bestätigt haben. „Von den 1.800 Straßenleuchten R2L2 gab es bis jetzt erst 15 Reklamationen. Das ist eine sehr gute Quote.“ Genauso erfreulich ist, dass die Thorn-Leuchten gegenüber den substituierten Natriumdampf-Hochdrucklampen jährlich 800.000 kWh einsparen.

ähnliche Beiträge