LED-Licht von Toshiba bringt Gebäude zum Strahlen

 

Die Floodlights von Toshiba punkten vor allem durch eine starke optische Performance. Dank der LED-Technologie gelangt das Licht genau dorthin, wo es benötigt wird. Die vier unterschiedlichen Abstrahlwinkeln 11°, 25°, 43° und 58°x127° garantieren eine zielgerichtete Ausleuchtung unter den unterschiedlichsten Bedingungen. Insbesondere bei flächigen Fassaden bietet die asymmetrische Variante eine optimale Beleuchtung. Mit Toshiba LED-Floodlights lassen sich so Streuverluste erheblich minimieren.

Anders als bei Halogenmetalldampflampen halten die LED-Strahler zudem das Licht in Qualität und Farbe über die gesamte Lebensdauer von 60.000 Stunden konstant. Die Klassifikation IP 65 garantiert sicheren Schutz vor dem Eindringen von Staub, Schmutz und Regen. Selbst Wasserstrahlen wie bei der Gebäudereinigung oder Bewässerung sind für den robusten Strahler kein Problem. Die hohe Schlagfestigkeitsklasse IK07 schützt die Investition zuverlässig vor mechanischer Beschädigung. Über die gesamte Lebensdauer ergibt sich so ein erhebliches Einsparpotenzial an Wartungskosten.

 

Optimales Design für individuelle Inszenierung

Bei der nächtlichen Lichtinszenierung von Bauwerken steht die Lichtwirkung im Vordergrund. Daher entschied sich Toshiba bei seinen neuen Strahlern für ein neutrales silberfarbenes Gehäuse. Vor allem bei modernen Gebäuden mit Metallverbauten lassen sich die Lichtquellen dadurch nahezu unsichtbar integrieren. Durch die besonders kompakte Bauform passt der Strahler auch in enge Nischen. Der weite Kippwinkel, der von -130 bis +140 Grad reicht, lenkt den Lichtstrahl exakt an die gewünschte Stelle und lässt damit großen Freiraum bei der Installation der Strahler.

Die Einsatzgebiete von Architekturbeleuchtung reichen von modernen Stahlkonstruktionen bis hin zu antiken Sandsteingemäuern. Das Toshiba E-Core LED Floodlight ist in den drei Farbtemperaturen 3000 K (Warmweiß), 4000 K (Neutralweiß) und 5000 K (Kaltweiß) mit jeweils 3.000 bzw. 5.500 Lumen erhältlich. So werden die Strahler den unterschiedlichen Anforderungen gerecht. Auch kreative Lichtkonzepte lassen sich durch die Kombination der unterschiedlichen Varianten einfach realisieren.

 

„Harmonische Architekturbeleuchtung gewinnt immer mehr an Bedeutung im urbanen Raum. Mit Licht als Gestaltungsmittel lassen sich Gebäude und Plätze wirkungsvoll inszenieren. Allerdings ist Beleuchtung auch ein großer Kostenfaktor, vor allem für öffentliche Haushalte”, weiß Alexander Romanschtschak, Produktmanager Toshiba Lighting Systems Division. „Unsere erweiterte Palette des E-Core LED Floodlight erlaubt eine kreative Lichtarchitektur bei geringstmöglichen Beleuchtungskosten – dank der großen Variantenvielfalt, einer hohen Energieeffizienz und geringem Wartungsbedarf.”

 

www.toshiba.eu