LED-Driver mit kombinierter Notlichtfunktion

Die kombinierten LED-Driver stellen im Normalbetrieb eine Leistung bis 45 W bereit, im Notlichtbetrieb stellt das integrierte Einzelbatteriesystem bis zu 4 W Notlichtleistung bereit. EM powerLED Pro Dim 45 W lässt sich im Normalbetrieb über DALI, switchDim oder corridorFunction dimmen und ist vorbereitet für ready2mains. Die Notlichtfunktionalität wird zentral über DALI überwacht. Eine DALI-Adresse genügt, um Lichtsteuerung, Dimmen und die vorgeschriebenen Notlichttests durchzuführen sowie zentral zu dokumentieren – beispielsweise über connecDIM oder das x/e-touchPanel. Die Geräte sind kompatibel mit der LED-Driver-Serie Excite von Tridonic und können einfach in jede Installation integriert werden.

Es stehen jeweils zwei Gehäuseausführungen bereit: Eine Einbauversion, die Platz in der Leuchte spart sowie die Variante Strain Relief (SR) (Bild), die ein breites Spektrum von LED-Modulen mit externem LED-Driver unterstützt und zusammen mit Plug-in-Remote-Akkus sofort einsatzbereit ist. (Quelle: Tridonic)EM powerLED ST FX 45 W 50 V mit Selv-Qualifikation ist eine Version mit Fixed-Output und integrierter Selbsttestfunktion. Dieser LED-Driver stellt die Dimmfunktion im Normalbetrieb über die einfache corridorFunction bereit und kommt dabei ohne ein übergeordnetes DALI-System aus. Über die integrierte automatische Selbsttestfunktion werden die für Notlicht vorgesehenen wöchentlichen Funktionstests sowie ein jährlicher Betriebsdauertest durchgeführt. Eine zweifarbige LED-Statusanzeige informiert über die Testergebnisse.

Es stehen jeweils zwei Gehäuseausführungen bereit: Eine Einbauversion, die Platz in der Leuchte spart sowie die Variante Strain Relief (SR), die ein breites Spektrum von LED-Modulen mit externem LED-Driver unterstützt und zusammen mit Plug-in-Remote-Akkus sofort einsatzbereit ist.

ähnliche Beiträge