LED-Boom geht weiter

 

Im Mittelpunkt des Megaman-Standes auf der Lichtmesse in Hongkong (27.10.2012 bis 30.10.2012) stand die neue 16W LED-Classic-Lampe mit 1520 Lumen und einer hohen Energieeffizienz von 95 Lumen pro Watt. Sie ersetzt 100 Watt Glühlampen und zeichnet sich durch ein formschönes, glattes Design ohne »Kühlrippen« sowie 330-Grad-Rundumlicht aus.

 

Weitere Megaman LED-Neuheiten sind die LED Classic-Designs (Classic, Globe, Kerzen- und Tropfenformen) – dimmbar und nicht dimmbar –, LED-Konzepte für die professionelle Shopbeleuchtung, LED-T8 Röhren als Ersatz für herkömmliche Leuchtstoffröhren, LED-Stab R7s, LED-GX53, LED-Lampen G4, G9, GU10, MR16 und MR11.

 

Neben LEDs wurden bei Megaman aktuelle Kompaktleuchtstofflampen mit Amalgamtechnik und Splitterschutz gezeigt, die durch ihr sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis in Europa weiterhin gefragt sind. Hingegen waren Eco-Halogenlampen, die in Deutschland als Glühlampenersatz hoch gelobt werden, auf der Messe mit der Lupe zu suchen. Da man den Asiaten mangelnden Geschäftssinn nicht nachsagen kann, bleibt abzuwarten, wie sich dieses Marktsegment entwickelt. Weltweit gesehen geht der Trend mit LEDs und Kompaktleuchtstofflampen eindeutig in Richtung maximale Energieeffizienz.

 

Abschied vom Billiglohnland

China hat eine führende Position in der Fertigung von Elektroprodukten. In den vergangenen Jahren steigen die Löhne jährlich um durchschnittlich 20 Prozent, was nicht ohne Einfluss auf den Beschaffungsmarkt bleiben wird. China will nicht länger Billiglohnland sein. Vor dem Hintergrund des Parteitages in China, bei dem deutliche Lohnerhöhungen bis hin zur Verdoppelung für das Jahr 2020 angekündigt wurden, sollte die Preis-Degression bei LED-Lampen nicht zu optimistisch betrachtet werden. Qualitäts- und Markenprodukte werden sich zu angemessenen Preisen weiterhin am Markt behaupten können.

 

www.megaman.at

 

ähnliche Beiträge