Guillermo de Peñaranda, Vorsitzender der Trilux-Geschäftsführung, verlässt das Unternehmen nach nur vier Monaten Amtszeit. (Bild: Trilux)

Guillermo de Peñaranda verlässt Trilux:

Kurzer Auftritt

Der Aufsichtsrat und Guillermo de Peñaranda, Vorsitzender der Geschäftsführung und zuletzt auch verantwortlich für den Vertrieb von Trilux, haben sich in beiderseitigem Einvernehmen geeinigt, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden.

Seine Führungsposition hatte de Peñaranda erst zum 1. Oktober 2019 übernommen, nun verlässt er das Unternehmen wieder. Hintergrund dieser Entscheidung sind unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung und Führung der Firma. Michael Huber wird als aktiver Aufsichtsrat und Generalbevollmächtigter von Trilux wieder stärker in die operative Geschäftsführung von Trilux einsteigen, um gemeinsam mit dem erfahrenen Führungsteam die Geschicke des Unternehmens zu lenken.

„Wir danken Herrn de Peñaranda für sein Engagement und die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seinen künftigen beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute“, so Michael Huber. „Als aktiver Aufsichtsrat habe ich selbstverständlich in den vergangenen Monaten das operative Geschehen nicht nur intensiv beobachtet, sondern war aktiv in alle Geschäftsabläufe einbezogen“, hebt Huber hervor. „Für Trilux ist jetzt wichtig, die Kräfte zu bündeln und sich auf die vielfältigen Anforderungen des Marktes zu konzentrieren. Kundenorientierung und Vereinfachung sind und bleiben der Kern unserer strategischen Ausrichtung. Wir werden das weiter zielstrebig vorantreiben und unseren Wachstumsplan fortsetzen. Gemeinsam sind wir für die aktuellen und kommenden Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet.“

Quelle: Trilux

Weitere Informationen auf:

www.trilux.com

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen