Das Covid-Eintritts-System von Steinel regelt den Zutritt der Kunden. (Bilder: Steinel)

Covid-Eintritts-System von Steinel regelt Zutritt:

Kundenzahl in Geschäftsräumen begrenzen

Eintreten oder warten? Der optische Sensor HPD2 zählt die anwesenden Personen in einem Geschäft oder Restaurant. Das Display am Eingang informiert, ob Zutritt gewährt wird oder die erlaubte Maximalzahl bereits erreicht ist.

Einzelhandelsgeschäfte und gastronomische Betriebe stehen aufgrund der Corona-Auflagen vor der Aufgabe, die Zahl der Kunden und Gäste in ihren Geschäftsräumen zu begrenzen. Dabei besteht oft eine große Unsicherheit, ob die Räumlichkeiten noch betreten werden dürfen oder die maximal erlaubte Anzahl von Personen bereits erreicht ist.

Ortho-Run, ein Fachgeschäft für Sport- und orthopädische Schuhe in der Innenstadt von Münster/Deutschland, setzt hierfür auf das intelligente Covid-Eintritts-System des Sensorspezialisten Steinel.

Basis des digitalen Zutrittsmanagementsystems ist der optische Sensor HPD2. Optimal auf einem der Wandregale positioniert, überwacht der Sensor den knapp 80 m2 großen Verkaufsbereich. Hierbei zählt er, wie viele Personen sich im Geschäft aufhalten, und gleicht diese Zahl mit der maximal erlaubten Anzahl an Kunden ab. Ein Display vor der Ladentür informiert, ob noch weitere Kunden eintreten dürfen oder warten müssen.

Die Geschäftsinhaber von Ortho-Run haben sich für diese innovative Lösung entschieden, da es im Gegensatz zu einfachen Einlasssensoren ein selbstregulierendes System ist, bei dem immer die echte Anwesenheit geprüft wird. „Wir sind sehr glücklich, dass wir dieses neue System haben“, betonen die beiden Eigentümer Daniel Dahlmann und Marcel Rosenthal von Ortho-Run. „Die Auflagen von Covid-19 zu erfüllen bedeutet, dass nicht mehr als fünf Kunden in unserem Laden sein dürfen. Dank der Corona-Ampel von Steinel können wir uns jetzt komplett auf die Beratung unserer Kunden und den Verkauf konzentrieren.“

Das Covid-Eintritts-System von Steinel eignet sich sowohl für Verkaufsflächen ohne Umkleidekabinen als auch für gastronomische Flächen bis 100 m2. Es umfasst den optischen Sensor HPD2, einen Display-Aufsteller mit individuell anpassbarer Anzeige sowie die entsprechende Zutrittssoftware.

www.steinel.de/de/retail

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen