Kreative Herausforderung für die Sommerferien

 

Teilnahmeberechtigt sind SchülerInnen und Studierende, für die besten Einreichungen winkt ein Preisgeld von insgesamt 1000 €. Den Jury-Vorsitz übernimmt »Science Buster« Werner Gruber. Der Startschuss zum ersten ScienceClip.at-Videowettbewerb ist gefallen. Unter dem Motto »Scienceclip des Jahres« sind kreative Kurzvideos gesucht, die naturwissenschaftlich-technische Themen verständlich und spannend in höchstens drei Minuten präsentieren. Studierende und SchülerInnen können ihre Videos bis zum 23. September 2013 einreichen und so auch die Sommerferien für den Wettbewerb nutzen. Eine hochkarätige Jury unter dem Vorsitz des Experimentalphysikers Werner Gruber (»Science Busters«) bewertet die Clips. Im November 2013 findet in Wien die Preisverleihung statt, bei der die besten Videos in den Kategorien »SchülerInnen« und »Studierende« mit jeweils 500 € Preisgeld ausgezeichnet werden. In einer eigenen Kategorie wird auch das beste Video der ScienceClip.at-Partnerinstitutionen gekürt.
Auf welche Weise die Videos erstellt werden, ist Nebensache – Kreativität, Originalität und die fachliche Korrektheit stehen im Mittelpunkt, nicht die technische Umsetzung. Von der professionellen HD-Kameraausrüstung bis zur Handykamera kann alles genutzt werden, um den eigenen originellen Videobeitrag zu produzieren. ScienceClip.at stellt mit diesem Wettbewerb das Medium Video als ein Format der Wissens- und Wissenschaftskommunikation in den Mittelpunkt, das SchülerInnen anspricht und ihr Interesse an Naturwissenschaft und Technik wecken kann.

 

www.scienceclip.at
www.ove.at

ähnliche Beiträge