Kopp baut den Geschäftsbereich »Industrie« 2015 deutlich aus

Darüber hinaus unterzeichnete Kopp Automotive, eine 100-prozentige Tochter der Heinrich Kopp GmbH, einen Industrie-Auftrag zur Lieferung des Schutzschalters Percedos zum sicheren Laden von Elektrofahrzeugen.

Kopp baut den Geschäftsbereich »Industrie« jetzt deutlich aus: Ein neuer Mehrjahresvertrag mit einem Großunternehmen umfasst die Entwicklung, Produktion und Lieferung von kundenspezifischen Steckdosenleisten aus dem Sortiment Profiversal. Die qualitativ hochwertigen Profi-Steckdosenleisten wurden ursprünglich vor allem für den Einsatz in Daten- und Netzwerkschränken konzipiert. Gleichzeitig unterzeichnete Kopp einen Auftrag für die Entwicklung von intelligenten Steckdosenleisten im Bereich Energie-Management. „Die neuen Vertragsabschlüsse passen optimal zu unserer Zielsetzung, im Bereich Stromverteilung und Steckdosenleisten weiter zu investieren”, erklärt Stephan Dörrschuck, Geschäftsführer bei Kopp. „Speziell im Profi- und Industriebereich wollen wir die Weiterentwicklungen ab diesem Jahr intensiv vorantreiben.”

Kopp baut den Geschäftsbereich »Industrie« jetzt deutlich aus: Ein neuer Mehrjahresvertrag mit einem Großunternehmen umfasst die Entwicklung, Produktion und Lieferung von kundenspezifischen Steckdosenleisten aus dem Sortiment Profiversal. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)Neuer Großauftrag für Kopp Automotive
Auch das 100-prozentige Kopp-Tochterunternehmen Kopp Automotive wird 2015 mit einem Industrie-Großauftrag weiter wachsen: Ein namhafter Tier-1-Automobilzulieferer beauftragte die Spezialisten aus Kahl am Main mit einem weiteren Großauftrag für die aktuelle Version des Percedos. Hierbei handelt es sich um einen Schutzschalter zum sicheren Laden von Elektrofahrzeugen an klassischen Steckdosen. Die Kopp-Geräte ermöglichen das sichere Strom-Tanken dank einer Elektronik, die automatisch den kompletten Ladevorgang überwacht – inklusive Schnell-Ladebetrieb und Abschalt-Automatik.

Der Auftraggeber konfektioniert je nach Fahrzeughersteller die Schutzschalter individuell und vermarktet die kompletten Ladekabel an die Automobilindustrie. „Unser Kunde setzt damit auch in Zukunft auf die bewährte Kopp-Qualität”, sagt Stephan Dörrschuck. Für eine bevorstehende Normenänderung ab 2017 arbeitet Kopp bereits an der Weiterentwicklung des Percedos sowie der Umsetzung von kundenspezifischen Variationen.

ähnliche Beiträge