Kooperation von OVE und Austrian Standards Institute

Die elektrotechnische Normung ist aus dem Normengesetz 2016 explizit ausgenommen, die diesbezüglichen Agenden des OVE werden im Elektrotechnikgesetz geregelt. Damit ist eine unabhängige elektrotechnische Normung nun auch gesetzlich verankert. Die bisherige Kooperation der beiden Häuser wird aber damit nicht in Frage gestellt.

„Der OVE sieht vor allem bei bereichsübergreifenden Themen und der damit verbundenen Technologiekonvergenz, wie z. B. den Smart-Technologien, eine Zusammenarbeit der beiden Normungsorganisationen von hoher strategischer Bedeutung und wird diese zum Vorteil der österreichischen Wirtschaft und Wissenschaft fortführen“, bekräftigte OVE-Präsident Dr. Franz Hofbauer, MBA.

Als verlässlicher Partner der Branche wird der OVE die Kooperationen mit den interessierten Kreisen weiter ausbauen und als Mitglied von IEC und CENELEC gemeinsam mit dem ASI als Mitglied von ISO und CEN die österreichische Position auf europäischer und internationaler Ebene aktiv einbringen.