Kompetenz-Kampagne 2015

Information und Orientierungshilfe sind die Ziele, die sich Gira mit der Kompetenz-Kampagne 2015 gesteckt hat. Durch diese groß angelegte Kommunikationsinitiative will der Lösungsanbieter rund um die Gebäudetechnik Interesse wecken und den Bedarf dann zum Elektrofachhandwerk weiterlenken.

Zahlreiche Umfragen belegen: Intelligente Gebäudetechnik wird von privaten und gewerblichen Bauherren als »wichtig« erachtet. Doch was kann sie eigentlich leisten? Die Antwort darauf gibt die Gira Kompetenz Kampagne 2015. Sie basiert auf zwei Maßnahmenpaketen, die aufeinander aufbauen und sich in ihrer Wirkung multiplizieren.

Ein ganzes Bündel zentraler Maßnahmen macht den Umfang intelligenter Funktionen für die Gebäudesteuerung prägnant sichtbar und verweist dabei auf die Vielfalt an praktischen Lösungen für mehr Komfort, höhere Sicherheit und einen effizienteren Umgang mit Energie. Dazu geht Gira bewusst über verschiedene Wege, um viele Zielgruppen anzusprechen. Bei allen zentralen Maßnahmen soll Bedarf geweckt und gleichzeitig zum Fachhandwerk weitergeleitet werden. Mit einem Paket regionaler Maßnahmen gibt Gira dem Elektromeister zudem die Gelegenheit, in seiner Region von der Breitenwirkung der Kampagne zu profitieren und sich den Zukunftsmarkt der Gebäudetechnik weiter zu erschließen.

Mit einem Paket regionaler Maßnahmen gibt Gira dem Elektromeister zudem die Gelegenheit, in seiner Region von der Breitenwirkung der Kampagne zu profitieren und sich den Zukunftsmarkt der Gebäudetechnik weiter zu erschließen. Mit einem der drei Kampagnenpakete lassen sich beispielsweise Großflächenplakate buchen. (Bild: www.gira.de)Die zentralen Maßnahmen
Um die Kampagnen-Botschaft in die Breite zu tragen, setzt Gira zahlreiche zentrale Kommunikations-Maßnahmen um. Dreh- und Angelpunkt dabei ist TV-Werbung, weil sie – platziert vor sendestarken Formaten – die höchsten Kontaktquoten erzielt. Das macht die ARD-»Tagesschau« in Deutschland und in Österreich die ORF-Nachrichtensendung »Zeit im Bild« zu idealen Sendungen, um direkt davor die Gira TV-Spots zu platzieren. Über die sympathischen Werbefilme wird die Kampagnenbotschaft einem Millionenpublikum vermittelt. Im Fernsehen erreicht Gira ca. 180 Millionen Kontakte, die Ausstrahlung erfolgt in vier zeitlich versetzten Wellen über das ganze Jahr hinweg. Ausschlaggebend ist auch hierbei die Interessenlenkung auf das Elektrofachhandwerk – jeder Spot bindet mit demselben Claim ab: »Fragen Sie Ihren Elektromeister«.

Die von Gira initiierte Kundenansprache schließt Anzeigen und Beilagen in auflagenstarken Zeitungen ein. Dazu gehören Sonntagstitel wie die »Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung«, die »Welt am Sonntag« und der »Kurier« in Österreich. Hinzu kommen zentrale Großflächenschaltungen sowie eine informative Landingpage mit Bezugsquellensuche, in die alle Teilnehmer der Kampagnenpakete aufgenommen werden. Mit Bannerschaltungen auf den Internetportalen von Tageszeitungen und mit breit angelegten Social Media Aktivitäten lenkt Gira zudem die Aufmerksamkeit auf intelligente Lösungen für Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Insgesamt, so hat Gira errechnet, generiert die Kompetenz-Kampagne 2015 allein in der Bundesrepublik rund 347 Millionen Endgebraucherkontakte.

Mit Bannerschaltungen auf den Internetportalen von Tageszeitungen und mit breit angelegten Social Media Aktivitäten lenkt Gira zudem die Aufmerksamkeit auf intelligente Lösungen für Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. (Bild: www.gira.de)Die regionalen Maßnahmen
Um das geweckte Interesse effektiv zu kanalisieren, bietet Gira dem Elektromeister an, die Kampagne aufzugreifen und in seiner Stadt und Region weiterzuspielen. Den teilnehmenden Partnern stellt Gira dafür drei Kampagnenpakete zur Verfügung, mit denen sie den überregionalen Werbeeffekt für ihre Unternehmen nutzen können.

Das Kampagnenpaket 1 ist der Einstieg in die Kompetenz-Kampagne 2015. Es umfasst Postkarten und Broschüren im Kampagnenlayout zur Eigenverteilung sowie Displaywischer fürs Handy als Werbegeschenk. Aufmerksamkeit in Stadtgebiet und Land garantiert zudem das Aufkleber-Set für das eigene Firmenfahrzeug. Das Kampagnenpaket 2 ist auf das Ladengeschäft zugeschnitten. Deckenhänger, Kampagnenposter, Schaufensteraufkleber und Postkarten zeigen Kunden, dass sie hier zum Thema »Intelligente Gebäudetechnik« gut aufgehoben sind – von der Beratung bis zur Realisierung. Mit dem dritten Kampagnenpaket lassen sich Großflächenplakate oder individualisierte Postwurfsendungen buchen.

Sämtliche Kommunikationsmaßnahmen, mit denen Gira die Kampagne begleitet, besitzen einen hohen Wiedererkennungswert durch die farbigen Piktogramme. Sie bilden die verschiedenen Anwendungen und Lösungen der intelligenten Gebäudetechnik ab.

ähnliche Beiträge