Neue Vertriebs- und Marketingleitung für die »Electrification Products Division«: Michael Kohlen (rechts im Bild) übergibt nach fünf Jahren an Stellvertreter Stefan Kleinhans.

Personalrochade in der Chefetage der Elektrifizierungsprodukte von ABB in Österreich:

Kohlen übergibt das Zepter

Bei ABB war es intern bereits bekannt, doch wir machen es jetzt auch offiziell: Michael Kohlen verlässt Österreich und wird sich in Deutschland neuen Herausforderungen stellen.

Bereits am 1.4. hat der bisherige Stellvertreter Stefan Kleinhans die Position »Leitung Vertrieb & Marketing Electrification Products Division« übernommen. Diese Darstellung der Ereignisse lässt natürlich viel Raum für Spekulationen, würde es sich nicht um Michael Kohlen handeln. Der einfache Grund für seinen Abschied ist, dass sein Auftrag erfolgreich ausgeführt wurde und seine Aufgabe damit endet.

Vor mittlerweile fünf Jahren wurde er aus Deutschland geholt, um die Organisation neu zu strukturieren. „Dabei haben wir eigentlich keinen Stein auf dem anderen gelassen“, wie Kohlen sagt. Nun, da das neue Set-Up steht, liegt es an Stefan Kleinhans, das »Fein-Tuning« vorzunehmen: „Da ich von Anfang an dabei war und das ganze System mitgetragen und -entwickelt habe, ist das auch genau meine Richtung. Das große Ganze stimmt einfach und deshalb wird dieser Weg fortgeführt. Mir ist es nun wichtig, diesen Kurs noch weiter zu verfeinern.“

Kohlen verlässt das Land aber keinesfalls fluchtartig. Bis Juni verweilt er noch in Österreich und steht im Hintergrund weiterhin zur Verfügung, wenn er gebraucht wird: „Ich möchte dem ganzen ABB-Team meinen enormen Respekt und ein riesiges Dankeschön aussprechen! Wir sind diesen Weg wirklich gemeinsam gegangen und letztes Jahr mit dem besten Geschäftsjahr der Geschichte belohnt worden.“

Wie es nun mit Michael Kohlen weitergeht und welche Schwerpunkte Stefan Kleinhans als neuer Vertriebs- und Marketingleiter legt, gibt es demnächst in unserem i-Magazin-Doppelinterview.

www.abb.com