KNX ahoi!

Der Verein zur Förderung der KNX-Technologie in Österreich, der KNX-Userclub Austria, hat als diesjährige Veranstaltung einen mobilen Ort ausgewählt. Das Fahrgastschiff MS Wien der DDSG Blue Danube unternahm mit rund 40 Teilnehmern eine Schleifenfahrt Richtung Tulln und wieder zurück – Hauptversammlung, KNX-Neuheiten und jede Menge Erfahrungsaustausch inklusive.

Nach acht Jahren Engagement gab Andreas Fabitsch nun, in erster Linie aus Zeitgründen, den Titel des Obmanns des KNX-Userclub Austria ab. Sein Nachfolger Stefan Krainer wurde anschließend prompt per Abstimmung bestätigt, die Position des Stellvertreters übernimmt Andreas Kaider. Fabitsch wird dem Verein weiter als Schriftführer zur Verfügung stehen. Zuvor kündigte Fabitsch aber noch eine intensivere Zusammenarbeit zwischen dem Userclub und der KNX-Austria an. Künftig sollen mehr Projekte und Veranstaltungen miteinander abgehalten werden, um damit noch mehr KNX-Interessierte erreichen zu können. Sozusagen als symbolische Bestätigung dieses Vorhabens war auch KNX-Austria Obmann Robert Marzy, gemeinsam mit seinem Vorgänger Ernst Windhager, mit an Bord gekommen.

Nach abgehaltener Hauptversammlung führten in kurzen Vorträgen Vertreter von Siblik, ABB, Siemens und Hager neue KNX-Produkte vor (siehe Bildtexte). Abseits dieser Kurzreferate, fanden aber auch Bilton, Esylux, iRoom, Züblin, Vivateq und PeakNX an Bord Platz, eine Auswahl ihrer neuesten Produkte auszustellen. Ansonsten lag der Fokus der Schifffahrt aber eindeutig, unterstützt durch freie Getränkewahl und einem ausgezeichneten Buffet, auf dem Netzwerken und dem Austausch der KNX-Experten untereinander.

 

ähnliche Beiträge