Zangenschlüssel XL: Zange und Schraubenschlüssel in einem Werkzeug

 Die glatten Backen greifen schonend hochwertige Verschraubungen aus Messing, Rotguss, Edelstahl oder verchromte Materialien, denn die Greifbacken liegen vollflächig und absolut spielfrei an. Ein Werkzeug mit scharfen Zähnen – zum Beispiel eine Rohrzange – hinterlässt an edlen Verschraubungen »hässliche« Spuren. Per Knopfdruck lässt sich die Schlüsselweite schnell und direkt am Werkstück einstellen, der Gelenkbolzen rastet sicher ein; zufälliges Verstellen gibt es nicht. Durch den Hub zwischen den Greifbacken wird ein schnelles Anziehen und Lösen von Schraubverbindungen nach dem Ratschenprinzip ermöglicht.

Der Zangenschlüssel kann schonend, aber auch kraftvoll zupacken. Beim Anziehen von Schrauben kann er Anzugsdrehmomente von über 400 Newtonmeter erreichen. Auch zum Greifen, Halten, Pressen und Biegen eignet sich der Zangenschlüssel laut Knipex hervorragend. Die zehnfache Handkraftübersetzung ermöglicht zwischen den Greifbacken eine enorme Presskraft von bis zu 1000 Newton: Das erreicht sonst nur ein Schraubstock.

ähnliche Beiträge