Klima schonend die Gegend erkunden

 

Effizient und umweltschonend

Der Umstieg auf Elektromobilität verringert die Abhängigkeit von Erdöl und ist – besonders bei Einsatz von Strom aus erneuerbaren Energien – ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz. “Elektromobilität ist effizient, Klima schonend, schafft Arbeitsplätze und sichert die Lebensqualität künftiger Generationen. Das Land Niederösterreich hat bisher die Anschaffung von 5.000 Elektrofahrrädern und 500 Elektromopeds mit fast 1,5 Mio. Euro gefördert”, so Umweltlandesrat Stephan Pernkopf.

»e-mobil in niederösterreich«, umgesetzt von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, dient als Informations-Drehscheibe und Anlaufstelle für das Thema Elektromobilität für Wirtschaft, Regionen und Gemeinden sowie für die Bevölkerung. Dabei soll nicht nur das Bewusstsein für E-Mobilität gestärkt werden, sondern auch gezielt durch Projekte und Aktivitäten der Aufbau von ausgewählten E-Mobilitätsregionen vorangetrieben werden.

Mit E-Rad durch die Wachau

Mit dem Pilotprojekt »E-Mobilität in der Wachau« wurde ein Elektromobilitäts-Angebot für Gäste der Tourismusregion aufgebaut um den Einsatz von Autos zu verringern. E-Fahrrad, E-Scooter und Segway werden bei Tourismusunternehmen der Region ausgeliehen und an den öffentlichen Elektro-Ladestationen wird ausschließlich Ökostrom getankt. Für 2011 sind e-Mobilitäts-Maßnahmen im Rahmen der Landesausstellung in der Carnuntum-Region sowie ein Projekt mit der ÖBB geplant.

Für Zugreisende soll die E-Mobilität zwischen Eigenheim, Bahnhof und Arbeitsplatz in der Region der Buckligen Welt ausgebaut werden. Niederösterreich verfolgt laut Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav die Vision sich »als bedeutende Testregion für Innovationen und Entwicklungen zum Thema Elektromobilität in Europa zu etablieren« (Quelle: Pressetext).


www.umweltbundesamt.at

www.ecoplus.co.at

ähnliche Beiträge