Klein, aber – oho!

Bereits seit 20 Jahren leistet Esylux bedeutsame Entwicklungsarbeit im Bereich der intelligenten Präsenz- und Bewegungsmelder. Mit seinen Spezialprodukten für den KNX-Bus garantiert das Unternehmen für seine hochwertigen und leistungsfähigen Produkte. Bei der Planung anspruchsvoller KNX-Lösungen erweisen sich die Esylux-Melder als echte Spezialisten. Auf dem Bild (v.l.n.r.): Christian Neuhold, Geschäftsführer von Neuhold Elektrotechnik, Peter Kirchengast, Hauseigentümer und Manfred Krainer von Esylux. „In meinem Lager habe ich nur Bewegungsmelder von Esylux und ich bin wirklich sehr zufrieden”, berichtet Christian Neuhold, Geschäftsführer von Neuhold Elektrotechnik aus Paldau (Stmk.). Hohe Anforderungen bei spezifischen Kundenwünschen stellen Elektrotechniker oft vor schwierige Entscheidungen. Esylux beweist auch in diesen Situationen Effizienz und bietet innovative Produkte auch für die Realisierung anspruchsvoller KNX-Anwendungen in modernen Gebäuden. So auch bei der Umsetzung des Projekts mit der Firma Neuhold Elektrotechnik in Gnas. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit ca. 150 m2 Wohnfläche, das mit unauffälligen bzw. nicht-sichtbaren Bewegungsmeldern und Beleuchtungskörpern ausgestattet wurde. Die gesamte Installationsarbeit wurde von Neuhold Elektrotechnik ausgeführt. Bei der Beleuchtung setzen die Verantwortlichen, unter Berücksichtigung der Energieeffizienz, ausschließlich LED-Leuchten ein, die zum Großteil auch deckenbündig in den Mauern mit verputzt wurden. Aus diesem Grund wurde auch eine Kleinstbauweise der Bewegungsmelder bevorzugt – ein Fall für die PD-C360i/8 mini KNX Präsenzmelder von Esylux.

Bei der Beleuchtung wurden ausschließlich LED-Leuchten eingesetzt und auch deckenbündig in den Mauern mit verputzt.Die Melder wurden mittels Deckenmontage eingesetzt und gewährleisten einen komfortablen Einsatz der Beleuchtung und eine Kontrolle der Anwesenheit – außerdem sind sie unvergleichbar dezent und kompakt. Sobald das Stiegenhaus nun betreten wird, schaltet sich die Beleuchtung in diesem Bereich ein. Die KNX-Mini-Melder wurden hier sowohl in der Wand als auch in der Decke eingebaut. Damit bietet diese Mini-Melder-Serie die kleinste Lösung, um Licht komfortabel und energiesparend zu schalten, zu dimmen und via KNX zu steuern. Da das gesamte Gebäude in KNX ausgeführt wurde, kann es bequem per iPad und iPhone gesteuert werden. „Wir arbeiten nur mit Esylux zusammen, denn dort gibt es die besten Bewegungsmelder. Außerdem bietet Esylux für jedes meiner Projekte die passenden Produkte und es gibt kaum Ausfälle”, so Neuhold. Bei diesem Projekt wurden die mini-Melder im Stiegenhaus, im Vorraum, in der Küche und am WC montiert. In den Wohnbereichen soll die Steuerung der Beleuchtung vom Bewohner selbst vorgenommen werden. Der Kunde hatte zwei Prioritäten: Komfort und Energieeffizienz – in gleichen Maßen. Bei einer optimalen Vernetzung des Gebäudes lässt sich der Energiebedarf um bis zu 50% senken. Darum werden energieeffiziente KNX-Lösungen immer gefragter. Mit der innovativen Technik von Esylux werden nicht nur der Stromverbrauch und die Betriebskosten gesenkt, sondern auch die CO2-Emissionen reduziert. Sobald der Präsenzmelder mit den anderen Komponenten der KNX-Installation vernetzt ist, stellt sich die gesamte Technik – abhängig von der An- und Abwesenheit von Personen – dynamisch auf die aktuelle Bedarfssituation ein. So einfach, und doch so innovativ!

ähnliche Beiträge