Kiwigrid auf der E-world 2016

Zur E-world präsentierte Sharp seine neue Energiemanagementlösung »SmartChap« zur Optimierung des Eigenverbrauchs mit Solarstrom und zur effizienten Steuerung von elektrischen Verbrauchern im Haus. Herzstück der Lösung bildet auch hier die Energy-IoT-Plattform von Kiwigrid. Deren offene, sichere und hochskalierbare Architektur sowie die große Anzahl bereits verfügbarer Schnittstellen und Gerätetreiber zur Integration von Energieerzeugern, -speichern und -verbrauchern helfen Sharp, die Time-to-Market wesentlich zu verringern. Zudem senkt die Partnerschaft durch Kiwigrids SaaS-Modell die Investitionskosten des Unternehmens signifikant.

Ein weiterer großer Erfolg für die Kiwigrid GmbH war die Aufnahme in die Liste der »Global Cleantech 100 Ones to Watch« zu Beginn des Jahres. Die einzigartige Kombination aus Energy-IoT-Plattform, intelligenter Hardware und führender Treibertechnologie zur universellen Konnektivität von Energieerzeugern und Verbrauchern hat auch die international hochkarätig besetzte Jury überzeugt. Mit der ausgeprägten Energiemanagement-Expertise sowie den flexiblen, modularen und schlüsselfertigen Lösungen ebnet Kiwigrid seinen Kunden bereits heute den Weg für den reibungslosen Übergang von der zentralen zur verteilten Stromerzeugung.

Kiwigrid auf der E-world 2016: So gelingt die Digitalisierung der Energiewende
Der Energiesektor steht vor großen Herausforderungen: Wie lassen sich dezentrale Energieerzeuger und Verbraucher möglichst effizient vernetzen und optimieren? Welche innovativen Mehrwertdienste können Kunden angeboten werden, um neue Absatzwege und Einnahmequellen zu generieren? Und mit welchen Lösungen gelingt die Digitalisierung der Energiewende? In Halle 4 gab die Kiwigrid GmbH vom 16. bis 18. Februar 2016 am Stand 4-204 im Rahmen der internationalen Messe für die Energieversorgungswirtschaft E-world Antworten auf diese aktuellen Fragen des Energiesektors.

Die Kiwigrid Energy-IoT-Plattform stellt hierfür eine offene, hochskalierbare und sichere Infrastruktur zum Betrieb von modernen Energiemanagementlösungen dar. Gemeinsam mit den verschiedenen Hardwarekomponenten des Unternehmens bietet sie Kunden die Möglichkeit als Mietmodell (SaaS) Softwarelösungen für verschiedene Bereiche der heutigen Energielandschaft zu betreiben. Hierbei stehen vier zentrale Lösungen im Mittelpunkt, welche das Unternehmen als Messe-Highlights zur E-world 2016 zeigt.

  • Home Energy Management Solution (HEMS): zur intelligenten Vernetzung, Steuerung und Optimierung von Energieerzeugern, – speichern und -verbraucher
  • Industrial Energy Management Solution (IEMS): zur Gesamtoptimierung des Energieverbrauchs in Industrie und Gewerbe, zum Lastmanagement und zur Unterstützung bei der Zertifizierung nach ISO-50001Intelligent
  • Metering Solution (IMS): zum Erfassen von Energiedaten und dem Angebot von Mehrwertdiensten auch in regulierten EnergiemärktenVirtual Power Plant Solution (VPPS): zur Kontrolle, Aggregation und optimalen
  • Steuerung dezentraler Energieerzeuger und -verbraucher in virtuellen Kraftwerken

Messeneuheit SmartChap: Neue Home-Energy-Management-Lösung auf Basis von Kiwigrid-Technologie
Die Energy-IoT-Plattform ist auch das Herzstück in der neu entwickelten Home-Energy-Management-Lösung SmartChap, die Sharp erstmals auf der E-world 2016 für den europäischen Markt vorstellte. Als verbindendes Element ermöglicht die Energy-IoT-Plattform durch ihre offene Architektur und die verfügbaren Schnittstellen und Gerätetreiber die Integration, das Monitoring und die Steuerung von Energieerzeugern, -speichern und -verbrauchern, mit dem Ziel einer maximalen Selbstversorgung mit Solarstrom und einer effizienten Steuerung von elektrischen Verbrauchern im Haus. Die Kiwigrid-Plattform automatisiert dabei die Prozesse und die Steuerung der dezentralen Erzeuger und Verbraucher und sorgt so für höchsten Kundenkomfort. Die Lösung wird Energieversorgern, Herstellern und Händlern von Sharp als OEM-Lösung angeboten. Dadurch profitieren diese von einem dezidierten Service-Konzept für Wartung, Pflege und Betrieb, der Fernwartbarkeit und den speziell für Installateure entwickelten Lösungen, verbunden mit dem einfachen und schnell skalierbaren SaaS-Hostingkonzept von Kiwigrid.

„Kiwigrids fortschrittliches Cloud-Konzept eröffnet Sharp noch viele weiterführende Services für die Smart-Chap-Plattform. Schon heute arbeiten wir an Konzepten wie Disaggregation, Smart Grid Integration, Demand Response und denken über Möglichkeiten für die Teilnahme am Energiehandel nach“, führt Peter Thiele, President Sharp Energy Solutions Europe, an. Weiterhin stand die Kompatibilität mit bereits existierenden PV-Anlagen und Wechselrichtern verschiedenster Hersteller im Vordergrund, damit für Kunden ein aktives Energiemanagement und die Integration von Speicherlösungen auch als Erweiterungen von solaren Bestandsanlagen effizient und kostengünstig möglich sind. Kiwigrids CEO Carsten Bether erläutert: „Smart Chap unterstreicht unser Ziel eine offene und herstellerunabhängige Plattform für Energiemanagement zu betreiben. Wir arbeiten weiter an der Kompatibilität des Systems und freuen uns darauf, weitere Hersteller auf unserer Energy-IT-Plattform zu begrüßen.”

ähnliche Beiträge