Keine Schatten in der Sonne

 

 

„Mit der Einführung des TLX+ und TLX Pro+ 6 kW Wechselrichters bieten wir dem Endkunden  entscheidende

Vorteile und das in nur einem Gerät,“ erklärt Dirk Leinweber, Leiter Danfoss Solar Inverters Deutschland. Der TLX (Pro)+ 6 kW Wechselrichter ist die optimale Lösung für die private Energieerzeugung, heißt es von Seiten des Herstellers. Für den Einsatz im häuslichen Bereich sind 6 Kilowatt eine häufig genutzte und auch vernünftige Anlagengröße. Bei niedrigsten Kosten steht auch für den Eigenverbrauch genügend Energie aus der PV-Anlage zur Verfügung – auch bei nicht optimaler Sonneneinstrahlung.

 

Mehr Einsparungsmöglichkeiten

Die Ausrichtung und Dachneigung eines Hauses, Schornsteine und verschiedenste Verschattungen können die Energieproduktion des gesamten Solarsystems beeinflussen. Die TLX+ und TLX Pro+ 6 kW Wechselrichter sollen auch bei  Verschattung oder widrigen Umgebungsbedingungen die Maximierung der Energieproduktion ermöglichen.Der durch den Wechselrichter generierte Strom kann sowohl ins kollektive Stromnetz eingespeist oder aber auch selbst verbraucht werden. Hierdurch hätte man die Möglichkeit die Stromkosten für den selbst verbrauchten Strom zu senken und zusätzlich eine Vergütung für den Eigenverbrauch zu erhalten.

 

Einsparung von Platz und Zeit

Nur ein einzelner Wechselrichter für die gesamte Solaranlage eines Privathauses ist benötigt, erzählt Danfoss. Dies reduziert selbstverständlich nicht nur den Platzbedarf für die Installation, sondern auch den Aufwand für Verkabelung und ermöglicht somit eine Verkürzung der Installationszeit, die 15 Minuten betragen soll. Danfoss will mit dem TLX Pro+ 6 kW Wechselrichter auch externe Kommunikationsgeräte, wie etwa Datenlogger, überflüssig machen. Denn das Konfigurieren und Auswerten des Solarsystems ist von jedem beliebigen Webbrowser aus möglich.

 

www.danfoss.com

 

ähnliche Beiträge