Keine Energieverschwendung mehr

 

Der Fluke 1730 eröffnet einer größeren Gruppe von Elektrikern oder Technikern aus verschiedenen Bereichen neue Möglichkeiten zur zuverlässigen Energiedatenerfassung, während sich die im Lieferumfang enthaltene Fluke Energy Analyze Software sowohl für die Analyse- und Berichtsanforderungen eines Objekt- oder Betriebsleiters, als auch für die erweiterten analytischen Anforderungen eines Ingenieurs eignet. Auch in gut geführten Betrieben können Energieverschwendungen auftreten.

Der Grund liegt häufig in ineffizienten Geräten und Anlagen oder ungünstigen Betriebszyklen, bei denen der Betrieb zu den laut Tarifplan der Energieversorgungsunternehmen teuersten Tageszeiten erfolgt. Um derartige Verschwendungen aufzudecken, ist eine Protokollierung des Energieverbrauchs über einen längeren Zeitraum erforderlich. Dazu sind in der Regel kostspielige Netz- und Stromversorgungsanalysatoren nötig, die von Technikern mit umfangreicher Ausbildung bedient werden müssen. Leider haben diese hohen Kosten und speziellen Anforderungsprofile dazu geführt, dass Energie-Audits für viele Einrichtungen nicht durchgeführt wurden. Mit dem Energie-Logger Fluke 1730 ändert sich dieser Zustand. Der Fluke 1730 ist ein effizientes Gerät zur Energieprotokollierung mit einer unkomplizierten, intuitiven Bedienerführung, das es Technikern ermöglicht, direkt mit Lastgangstudien und der Energieprotokollierung zu beginnen. Die Ergebnisse stellen Objekt- und Betriebsleitern die erforderlichen Informationen bereit, mit denen sie Projekte zur Energieeinsparung ermitteln und priorisieren können. Der kompakte Energie-Logger führt wichtige Spannungs-, Strom-, Leistungs- und Leistungsfaktormessungen durch, um Bereiche zu ermitteln, in denen Energie verschwendet wird. Alle Messwerte werden automatisch protokolliert und können bereits während der Protokollierung überprüft werden. Häufige Einstellungsfehler werden durch neu entwickelte Kabel, eine digitale Überprüfung und Selbstkorrektur aller Anschlüsse korrigiert. Über einen auf dem Bildschirm angezeigten Assistenten können die Intervalle eingerichtet werden. Das Gerät verfügt über höchste Sicherheitsspezifikation der Messkategorien CAT IV 600 V/CAT III 1000 V), es kann direkt über den gemessenen Stromkreis versorgt werden, ohne dass eine zusätzliche Steckdose erforderlich wäre. Für schnelle Datendownloads auf PCs oder herkömmliche USB-Sticks verfügt es über zwei USB-Anschlüsse. Die mit dem Fluke 1730 protokollierten Daten können in die Fluke Energy Analyze Software zur weiteren Verarbeitung und Archivierung importiert werden. Die Software ermöglicht dem Benutzer die Analyse von Energie- und Lastgangprofilen einschließlich des Verkleinerns bzw. Vergrößerns von Details, das Hinzufügen von Kommentaren, Bildern und weiteren Informationen zu den Daten, das Überlagern verschiedener Protokollierungen, das Erstellen von Berichten sowie das Exportieren der Messergebnisse.

 

 

www.fluke.at/EnergyLogger