Bild: Metz Connect GmbH

REGplus:

Kabelzuführung von oben oder von unten

Bild: Metz Connect GmbH

Der stetige Ausbau der weltweiten Vernetzung und die immer stärker anwachsenden Datenübertragungsvolumen erfordern in zahlreichen Anwendungsbereichen eine besonders vorausschauende und intelligente Verkabelung. Auch mehrere übergreifende Segmente müssen stets perfekt aufeinander abgestimmt sein. Nur auf diese Weise kann eine zukunftsfähige und durchgängig funktionierende Kommunikation gewährleistet werden.

Die perfekte Einbaulösung für die Kommunikation im Schaltschrank ist das REGplus von Metz Connect. Es eignet sich dank modularer Einsätze der Bauformen Modul oder Keystone für die unterschiedlichen Leistungsklassen in Kupfer und LWL.

Auch und gerade wenn im Verteilerschrank Platzmangel herrscht, ist das REGplus ganz in seinem Element: Bei Verwendung von C6Amodul kann das Kabel erstmals wahlweise von oben (C6Amodul 180°) oder von unten (C6Amodul 270°) angeschlossen werden. Dank der geringen Einbaubreite von 1 TE lassen sich in einem Standard-Elektroverteiler problemlos bis zu 12 REGplus nebeneinander auf der Tragschiene (TH35) montieren. Beim Einbau als Gerät der Schutzklasse I erfolgt der Potenzialausgleich über eine im REGplus integrierte Potenzialausgleichsfeder mit direktem Kontakt auf die Hutschiene. Durch den innenliegenden Verbau im REGplus ist das Anschlussmodul zudem vor direkter Berührung geschützt. Somit bleibt bei der Montage in schutzisolierten Elektroverteilern die Schutzklasse II erhalten.

Bild: Metz Connect GmbH

REGplus Einbauoptionen
  • C6Amodul 270°
  • UAE Modul
  • E-DAT Modul
  • E-DAT Modul Kupplung 90°
  • E-DAT Modul Kupplung 180°
  • OpDAT Modul
  • Koax-Stecker/-Buchsen
  • Blindmodul
Keystone REGplus Einbauoptionen
  • C6Amodul K 180°
  • C6Amodul K 270°
  • E-DAT Modul K
  • E-DAT Modul coupler 90°
  • E-DAT Modul coupler 180°

Weitere Informationen unter www.metz-connect.com

Quelle: Metz Connect GmbH

ähnliche Beiträge